Cottbus Montag, 10 August 2020 von Redaktion

Einbrecher gestellt. Festnahmen nach Wohnungsdurchsuchungen in Cottbus

Einbrecher gestellt. Festnahmen nach Wohnungsdurchsuchungen in Cottbus

Bereits am Freitag durchsuchten Kriminalbeamte auf Beschluss des Amtsgerichtes Cottbus die Wohnungen von zwei 33 und 34 Jahre alten, der Polizei als Intensivtätern bekannten Männern. Neben umfangreichem Einbruchswerkzeug, Gegenständen sowie Bekleidungsstücken, die aus zahlreichen Einbrüchen stammten, konnten die Beamten diverse Betäubungsmittel entdecken. Alles wurde sichergestellt. Gegen beide Cottbuser lagen Haftbefehle des Amtsgerichtes Frankfurt/Oder vor, die vollstreckt wurden. Die Männer befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Gegen 12:00 Uhr stießen am Sonntagmittag in der Zielona-Gora-/Ecke Schopenhauer Straße ein PKW FORD, ein OPEL und ein VW bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Zwei Fahrzeuge waren anschließend bei einem Gesamtsachschaden von geschätzten 45.000 Euro fahruntüchtig.

Cottbus: In der Hubertstraße waren am Sonntag gegen 18:20 Uhr ein PKW FIAT, ein VW und ein OPEL in einen Auffahrunfall verwickelt. Es mussten Schäden in Höhe von rund 7.000 Euro bilanziert werden.

Cottbus: In Sandow verursachte eine 64 Jahre alte Autofahrerin mit einem PKW PEUGEOT am späten Sonntagabend einen Verkehrsunfall. Beim fehlerhaften Ausparken wurden ein OPEL und ein CITROEN beschädigt. Anschließend entfernte sie sich unerlaubt vom Unfallort, wurde aber umgehend bekannt gemacht. Es entstanden Schäden von über 2.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Foto: Rike, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren