Cottbus Mittwoch, 30 Januar 2019 von Redaktion

Vorlesewettbewerb 2018/2019: Stadtentscheid in der Cottbuser Bibliothek

Vorlesewettbewerb 2018/2019: Stadtentscheid in der Cottbuser Bibliothek

Seit 60 Jahren lesen in Deutschland Sechstklässler um die Wette vor. Der Cottbuser Stadtentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs 2018/2019 wird am Sonnabend, dem 16. Februar, 10.30 Uhr, in der Stadt- und Regionalbibliothek im LERNZENTRUM Cottbus, Berliner Str. 13/14, öffentlich ausgetragen. Der Eintritt ist frei. Sechs Mädchen und vier Jungen haben sich in ihren Schulen für die nächste Wettbewerbsrunde qualifiziert. Unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Lions Clubs Cottbus-Lausitz Yvonne Schneider präsentieren sie in Drei-Minuten-Lesungen ausgewählte Textstellen aus ihren Lieblingsbüchern. 

Ein unbekannter Pflichttext folgt. Wer sich ein Jahr lang Stadtsieger im Vorlesen nennen und damit im Mai zum Landesentscheid fahren darf, entscheidet eine Jury, der in diesem Jahr die Vorsitzende des „Lesefuchs“ e.V. Karola Morys vorsteht. Mehr als 600.000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich am Wettbewerb. Die erfolgreiche Leseförderungsaktion trägt die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit, weckt die Freude am Lesen, vermittelt Einblicke in die Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder- und Jugendliteratur und fördert gegenseitiges Zuhören. Sie wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken und Schulen organisiert. Zum „60.“ sind alle ehemaligen Teilnehmer aufgerufen, von ihren Erlebnissen  mit dem Vorlesewettbewerb zu berichten.

Informationen zur Aktion gibt es unter www.vorlesewettbewerb.de/aktuelles/60-jahre-vorlesen-ichlesevor/.

Foto: Monique Wüstenhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote