Forst (Lausitz) Mittwoch, 10 Juni 2020 von Redaktion

Forster Innenstadt: Mann beleidigt und belästigt Passanten und Verkaufspersonal

Forster Innenstadt: Mann beleidigt und belästigt Passanten und Verkaufspersonal

Ein 54-Jähriger belästigte und beleidigte am Dienstagnachmittag in Forst (Landkreis Spree-Neiße) in der Cottbuser Straße mehrere Passanten sowie das Verkaufspersonal mehrerer Geschäfte. Die eingesetzten Beamten sprachen ihm daraufhin einen Platzverweis aus. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,64 Promille. Rettungskräfte brachten den Mann über Nacht in ein Krankenhaus. Am Mittwochmorgen meldeten sich erneut Passanten und teilten den Beamten mit, dass der Mann wieder in der Innenstadt von Forst unterwegs ist und Bürger beleidigt. Gegenwärtig dauern die Maßnahmen der Polizei an, inwieweit der alkoholisierte Mann vorübergehend in Gewahrsam genommen werden kann.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße

Forst: Am Dienstag gegen 12:45 Uhr geriet in einem Kurvenbereich auf der Bundesstraße 112 zwischen Mulknitz und Forst ein PKW von der Straße ab und kollidierte mit Begrenzungspfosten und Verkehrsschildern. Anschließend verließ der Fahrer pflichtwidrig den Unfallort. Die Beamten fanden an der Unfallstelle Fahrzeugteile, welche auf einen 3er BMW älteren Baujahres schließen könnten. Am späten Nachmittag zeigte eine 22-Jährige den Diebstahl ihres PKW BMW in Kerkwitz an. In den frühen Mittwochmorgenstunden wurde das Auto in der Ortslage von Forst mit diversen Unfallspuren aufgefunden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Forst: Wer hat so viel Geld zu verschenken? Diese Frage stellte sich eine Rentnerin aus Forst, die am Dienstag einen Anruf erhielt, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie 38.000 Euro gewonnen hätte. So viel Geld, ohne dass man an irgendwelchen Gewinnspielen oder Lotterien teilgenommen hat? Da kann etwas nicht stimmen, das riecht eindeutig nach Betrug! Um diesen Gewinn zu erhalten, wurde ihr mitgeteilt, dass sie im Wert von 1.000-Euro Gutscheine besorgen sollte. Das tat sie natürlich nicht, sie informierte stattdessen die Polizei über diesen gescheiterten Betrugsversuch.

Forst: In der Sorauer Straße ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 17:00 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW FORD und ein CITROEN. Mit einem Sachschaden von rund 2.500 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit.

Kolkwitz: In der Berliner Straße ereignete sich am Dienstag gegen 16:45 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem PKW AUDI. Insassen des Autos sowie im Bus wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro. 

Guben: Einem 58-jährigen Fahrradfahrer wurde am Mittwoch gegen 07.00 Uhr die Vorfahrt in der Karl-Marx-Straße durch einen bislang unbekannten PKW genommen. Um einen Zusammenprall zu vermeiden, wich das Radler aus und kam in der weiteren Folge zu Fall. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Da der Unfallverursacher geflüchtet war, wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des „unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ eingeleitet.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote