Spree-Neiße Freitag, 20 September 2019 von Redaktion

Volksbank Spree Neiße eG informiert über Riesterrente

Volksbank Spree Neiße eG informiert über Riesterrente

Auch die staatlich geförderte Riester-Rente lässt sich jetzt mit einem nachhaltigen Investmentansatz verknüpfen. Union Investment, der Fondspartner der Volksbank Spree-Neiße eG, macht es vor.

Zuletzt haben die Klimarisiken das Thema noch stärker in das Bewusst-sein gerückt: Nachhaltigkeit. Immer mehr Menschen finden es wichtig, kommenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen. Sie möchten dies in möglichst vielen Lebensbereichen umsetzen – auch in der Geldanlage. So hat nachhaltiges Investieren in den vergangenen Jahren eine immer größere Bedeutung erlangt. „Der Markt wächst rasant, und die Produktvielfalt steigt“, sagt Beate Burtchen, Prokuristin bei der Volksbank Spree-Neiße eG. Dabei geht es jedoch nicht um kurzfristige Rendite. Nachhaltigem Investieren wohnt der Gedanke der Langfristigkeit inne. „Ein Aspekt, der gut zum Thema Altersvorsorge passt“, meint Frau Burtchen weiter: „Wer die Zeit nach seinem Arbeitsleben finanziell absichern möchte und dabei über eine Riester-Rente nachdenkt, kann diese nun nach nachhaltigen Kriterien ausrichten.

Das ist zum Beispiel bei unserem Fondspartner Union Investment möglich.“ Intensive Prüfung auf Nachhaltigkeit Beate Burtchen beschreibt die Besonderheiten eines Fonds, mit dem die Fondsgesellschaft Nachhaltigkeit in eine ihrer Riester-Lösungen integriert: „Die Fondsmanager gehen bei dem zu wählenden und neu in das Riester-Angebot integrierten Nachhaltigkeitsfonds in drei Schritten vor“, erklärt die Prokuristin. „In einem ersten Schritt wird untersucht, inwieweit ein Unternehmen im Hinblick auf Umwelt, soziale Aspekte und Unternehmens-führung nachhaltig agiert. Anschließend werden Ausschlusskriterien an-gewendet. Verletzt ein Unternehmen beispielsweise Arbeitsstandards, setzt Kinderarbeit ein oder führt Tierversuche durch, kommt es nicht in den Fonds. Abschließend wird geprüft, ob die Anlage auch wirtschaftlichen Anforderungen genügt und ein positiver Nutzen für den Fonds zu erwarten ist. Nur wenn alle Bewertungen positiv ausfallen, ist eine Investition möglich.“

Auch Sie möchten etwas für Ihre Altersvorsorge tun – und das mit Blick auf eine lebenswerte Zukunft nachfolgender Generationen? Frau Burtchen hat noch einen Tipp: „Mit der Altersvorsorge sollte man – wie beim Sparen generell – möglichst früh beginnen. Denn der Faktor Zeit spielt eine wesentliche Rolle. Je länger angespart und die Erträge wieder angelegt werden, desto höher kann am Ende der Sparbetrag ausfallen.“ „Wir beraten Sie gerne“, bietet Beate Burtchen an. Bei einem persönlichen Gespräch in der Volksbank Spree-Neiße eG erfahren Interessierte alles über Chancen, aber auch die Risiken von Vorsorgelösungen mit Investmentfonds, etwa das Risiko marktbedingter Kursschwankungen, das sich aus der Anlagestruktur oder den Techniken der Fondsverwaltung ergibt. Zudem kann die individuelle Ethikvorstellung eines Anlegers von der Anlagepolitik der Riester-Anlage abweichen. Welche Gründe für die staatlich geförderte Altersvorsorge sprechen, können Sie auch im folgenden Blog nachlesen: https://www.blog.union-investment.de/startseite-blog/hintergruende/riester-rentelohnt-sich.h

Red/Presseinfo

Foto: Nattanan Kanchanaprat/ www.Pixabay.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote