Senftenberg Montag, 25 Januar 2021 von Redaktion / Presseinfo

Senftenberg: Rad- und Fußwegbrücke über Schwarze Elster wieder freigegeben

Senftenberg: Rad- und Fußwegbrücke über Schwarze Elster wieder freigegeben

Die Radfahrer- und Fußgängerbrücke über die Schwarze Elster in Senftenberg ist wieder freigegeben und die Bauarbeiten sind abgeschlossen. Das teilte die Stadt Senftenberg mit. An den Brückenaufgängen musste das Betonpflaster erneuert werden, die Beleuchtung wurde durch energiesparende LED-Einsätze ersetzt und es wurde eine Blindenleiteinrichtung installiert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 178.000 Euro. 

Die Stadt Senftenberg teilte dazu mit: 

Die Sanierungsarbeiten an der Radfahrer- und Fußgängerbrücke über die Schwarze Elster im Anschluss an die Fußgängerzone Fischreiherstraße sind abgeschlossen. Diese Brücke, im Volksmund „Brücke am Gaumensegel“ genannt, war seit September wegen der Instandsetzungsarbeiten gesperrt. Bereits im Dezember konnte sie wieder für Radfahrer und Fußgänger geöffnet werden. Die Hauptbauleistungen sind ausgeführt und abgenommen. Geringe Restleistungen im Korrosionsschutz erfolgen noch nach der Winterperiode.

Bei einer turnusgemäßen Bauwerksprüfung waren Schäden aufgefallen, die die Sanierung erforderlich machten. Das betraf vor allem den Korrosionsschutz und den Ersatz der hölzernen Belagskonstruktion. Es fiel die Entscheidung, diese durch einen geschlossenen Kunststoffbelag zu ersetzen.

Baumaßnahmen // Kosten 

An den Brückenaufgängen musste das Betonpflaster erneuert werden. Im Zuge der Sanierung wurde die bisherige Beleuchtung durch energiesparende LED-Einsätze ersetzt. Die Installation einer Blindenleiteinrichtung zum Auffinden der Überquerung gehörte ebenfalls zu den Bauarbeiten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 178.000 Euro.

Während der Zeit der Sperrung konnten Passanten die Brücke an der Steigerstraße – diese Elsterüberquerung war 2019 neu errichtet worden – und die Brücken am Alten Wehr sowie am Segelclub benutzen. Wegen der Pandemiebedingungen musste auf eine offizielle Einweihungsfeier verzichtet werden. Bürgermeister Andreas Fredrich betont jedoch: „In erster Linie zählt, dass die Brücke jetzt wieder benutzt werden kann. Und sie ist durch den neuen Belag und die LED-Beleuchtung auch noch richtig schick geworden.“ Dem Lärmschutz wurde ebenfalls Genüge getan: Der neue Kunststoffbelag reagiert im Vergleich zum Holzbelag auf das Überfahren mit wesentlich weniger Geräuschentwicklung.

Red. / Presseinfo 

Bild: Stadt Senftenberg 

Das könnte Sie auch interessieren