Herzberg Montag, 12 Oktober 2020 von Redaktion

Hohe Beteiligung zum Herzberger Tennis-Saisonfinale

Hohe Beteiligung zum Herzberger Tennis-Saisonfinale

Beim diesjährigen Tennis-Schleifchenturnier in Herzberg, aufgrund von Corona ausnahmsweise als Saisonabschluss durchgeführt, nahmen 28 Spielerinnen und -spieler teil. Eine der höchsten Beteiligungen bisher. Auch das Wetter spielte an diesem 3. Oktober mit, sodass ein perfekter Turniertag ermöglicht wurde. Eingeladen hatten der Herzberger Tennisclub „Grün-Weiß“ e.V. auf die Anlage in der Badstraße.

Besonderer Spielmodus

Auf Grund des besonderen Spielmodus (wechselnde Doppelpaarungen mit Einteilung nach Spielstärke) konnten sich die Teilnehmer über einen spannenden Turnierverlauf freuen. Lange Zeit kämpfte eine ganze Gruppe von Spielern ungeschlagen um den Gesamtsieg. Erst in den letzten Runden zeichnete sich eine Entscheidung ab. Nach sechs Partien über je 20 Minuten gab es keinen Spieler, der nicht zumindest ein Schleifchen erringen konnte.

Juniorinnen mit Erfolgen

Erwähnenswert sind besonders die Leistungen der Juniorinnen Priya Wagner und Amelie Meier, die als zwei der jüngsten Teilnehmerinnen jeweils vier Siege einfuhren.

Doch nur einer gewann alle sechs Partien. Andreas Kessel, ehemaliges Vereinsmitglied ist der souveräne Gewinner 2020. Auf den Plätzen zwei bis vier folgt mit jeweils fünf Siegen eine starke Herzberger Damenfraktion. Birgit Müller und Maria Ohlenburg komplettieren das Podest, Luciane Streubel schrammte knapp vorbei.

Weitere Informationen zu „Deutschland spielt Tennis!“ und den Angeboten des HTC finden Sie im Internet unter www.deutschlandspielttennis.de bzw. www.tennisclub-herzberg.de und www.facebook.com/HerzbergerTC

Das könnte Sie auch interessieren