Herzberg Dienstag, 18 Februar 2020 von Redaktion

L69 bei Herzberg: Schwere Verletzungen bei Frontalunfall

L69 bei Herzberg: Schwere Verletzungen bei Frontalunfall

Auf der L 69 zwischen Osteroda und Friedersdorf bei Herzberg (Landkreis Elbe-Elster) stießen Dienstmorgen gegen 07:00 Uhr zwei Autos zusammen. Ein PKW TOYOTA war aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem DACIA zusammengestoßen. Die beiden 60 und 61 Jahre alten Fahrer wurden mit schweren Verletzungen durch Rettungskräfte in Krankenhäuser gebracht. Zur Absicherung der Unfallstelle musste die Landstraße bis etwa 08:45 Uhr voll gesperrt werden. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 10.000 Euro.

Weitere Polizemeldungen aus Elbe-Elster:

Gröden: Auf einer Baustelle an der Ortrander Straße brachen bisher Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag in einen Container ein und entwendeten Werkzeuge. Der so entstandene Schaden wurde mit über 10.000 Euro angegeben. Polizeibeamte sicherten vor Ort Spuren und leiteten weitere Ermittlungen ein.

Göllnitz: Der Fahrer eines FIAT-Transporters verlor Montagmittag auf der Dorfstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Betonmast. Die beiden mitfahrenden Kinder im Alter von 10 Monaten und 4 Jahren wurden im Anschluss zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste mit Schäden von geschätzten 15.000 Euro durch einen Abschlepper geborgen werden. Die Feuerwehr wurde ebenfalls alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Elsterwerda: Gegen 13:15 Uhr wurde die Polizei am Montag über mehrere Sachbeschädigungen am Schlossplatz informiert. Bisher Unbekannte hatten im Laufe des vergangenen Wochenendes auf dem Gelände des Gymnasiums zwei Holzbänke zerstört und so einen Sachschaden von über 1.500 Euro verursacht. Die Kriminalpolizei hat weiterführende Ermittlungen eingeleitet.

Uebigau-Wahrenbrück: Einbrecher trieben vermutlich im Laufe des vergangenen Wochenendes in Uebigau-Wahrenbrück ihr Unwesen. In Zinsdorf waren die Täter noch an einem Wohnhaus gescheitert. In Marxdorf verschafften sie sich jedoch gewaltsam Zutritt zu einer gewerblichen Einrichtung und entwendeten Computertechnik und eine Kaffeemaschine. Beide Sachverhalte wurden der Polizei am Montagnachmittag angezeigt. Polizeibeamte sicherten an beiden Tatorten Spuren und leiteten weitere Ermittlungen ein.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren