Landkreis
Cottbus Donnerstag, 09 Januar 2020 von Redaktion / Presseinfo

81-jähriger Radfahrer bei Unfall in Cottbus gestorben

81-jähriger Radfahrer bei Unfall in Cottbus gestorben

Bei einem tragischen Unfall heute Morgen in Cottbus ist ein 81-jähriger Radfahrer ums Leben gekommen. In der Juri-Gagarin-Straße kam es gegen 7:30 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und einem Auto. Die Straße musste zeitweise gesperrt werden.

Die Polizei teilte dazu mit

Gegen 07:30 Uhr ereignete sich am Donnerstagmorgen ein folgenschwerer Verkehrsunfall in der Juri-Gagarin-Straße. Ein aus einer Seitenstraße kommender Radfahrer wurde von einem PKW NISSAN erfasst und schwer verletzt. Trotz intensiver und sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der 81-Jährige noch am Unfallort. Ein Sachverständiger der DEKRA wurde zur Ermittlung des Unfallhergangs vor Ort gerufen. Bis in die späten Vormittagsstunden kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Gegen 19:00 Uhr kollidierten am Mittwoch ein PKW MERCEDES und ein BMW in der Karl-Liebknecht-Straße. Ein 29-jähriger Autofahrer verletzte sich und musste zur Behandlung ins CTK gebracht werden.

Cottbus:  Am Doll stieß ein PKW SUZUKI am Mittwochabend mit einem Mofa zusammen. Dabei wurde ein weiteres Auto beschädigt. Durch diesen Einparkfehler entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Gegen 09:40 Uhr waren zwei Straßenbahnen in der Bahnhofstraße in einen Verkehrsunfall verwickelt. Dabei wurde niemand verletzt. An den Bahnen entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Bis in die Mittagsstunden kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.  

Cottbus:  In Sandow war am Mittwochabend gegen 22:00 Uhr ein betrunkener Radfahrer unterwegs. Der 31-Jährige war mit 1,7 Promille alkoholisiert, was eine beweissichernde Blutprobe nach sich zog.

Cottbus: Kurz vor 06:00 Uhr am Donnerstagmorgen waren zwei PKW FIAT in der Willy-Brandt-Straße in einen Auffahrunfall verwickelt. Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges entfernte sich zunächst unerlaubt vom Unfallort. Der 55-jährige und mit 2,4 Promille alkoholisierte Mann wurde wenig später gestellt. Die zweite Autofahrerin verletzte sich und musste zur weiteren Behandlung ins CTK gebracht werden. Es entstand zudem ein Schaden von rund 2.000 Euro.

red/Presseinfo

Bild: Marco Zaremba_pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren