Sonntag, 20.08.2017
*

Wolkig

20 °C
West-Südwest 5 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Lübbenau/Spreewald Donnerstag, 01 September 2016 11:12 |  von Redaktion

Preview Spreewaldkrimi - "Spiel mit dem Tod" auf Schloss Lübbenau

Preview Spreewaldkrimi - "Spiel mit dem Tod" auf Schloss Lübbenau

Seit mittlerweile 10 Jahren gibt es die Filmreihe „Spreewaldkrimi“. Die Dreharbeiten zum Jubiläumsstreifen haben im August in Lübbenau und Umgebung begonnen und dauern noch bis zum 25. September. Nicht nur in Lübbenau, sondern in ganz Deutschland, sind die Spreewaldkrimis des ZDF längst zur Kultreihe geworden. Jedes Jahr warten die Fans auf den neuesten Fall von Kommissar Krüger, den Christian Redl seit seinem ersten Auftritt 2006 so charismatisch verkörpert. In der kommenden Herbst-/Wintersaison wird der neunte Film der Spreewaldkrimi-Reihe „Spiel mit dem Tod“ TV-Premiere haben. Eine exklusive Preview für „Family & Friends“ findet bereits am 26. und 27. September im Saal von Schloss Lübbenau statt. „Beginn ist um 19:30 Uhr. Nach ein paar einführenden Worten, wird zur besten deutschen Krimizeit um 20:15 Uhr dann der brandaktuelle Spreewaldkrimi über die Großbildleinwand flimmern“, so Birgit Tanner, Hotelleiterin von Schloss Lübbenau. „Mit der Preview möchten wir vor allem danke an alle sagen, die mitgewirkt und die Dreharbeiten unterstützt haben. Dazu zählen nicht nur die Crewmitglieder, auch viele Komparsen, die Feuerwehr sowie viele Helfer und Unterstützer aus dem ganzen Spreewald“, sagt Produzent Wolfgang Esser. Für Fans ist es eine gute Gelegenheit, so manche Macher und Schauspieler zu treffen. Christian Redl und Thorsten Merten, der Polizeihauptmeister Fichte spielt, werden vor Ort sein. „Es freut uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr den neuen Spreewaldkrimi noch vor der Fernsehpremiere bei uns auf Schloss Lübbenau zeigen können. Die Kulisse passt natürlich hervorragend, waren doch das Schloss, die Orangerie und der Park bereits Schauplatz für die Reihe. Wer sich mit dem Filmteam gemeinsam den neuen Fall von Kommissar Krüger ansehen möchte, sollte unbedingt reservieren. Die Plätze sind begrenzt“, so Birgit Tanner.

Das Drehbuch des neunten Teils stammt, wie schon bei den früheren Spreewaldkrimis, aus der Feder von Thomas Kirchner, Regie führte Christian Görlitz, als Produzent fungierte erneut Wolfgang Esser. Premiere feierte „Spiel mit dem Tod“ am 18. Juni beim diesjährigen Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen.

Der Fall dreht sich in „Spiel mit dem Tod“ um Timo, der schwer traumatisiert aus Afghanistan zurückkehrt und dort den Verlust seines Freundes Karl erleben musste, der Opfer eines Anschlags wurde. Dann werden seine Ex-Freundin und ihr neuer Freund im Hochwald Opfer einer Sprengstoffexplosion. Der Verdacht fällt schnell auf Timo. Dieser hält sich – heimgesucht von Flashbacks aus dem Krieg – im Wald versteckt. Kommissar Krüger macht sich auf die Suche nach ihm und muss sich dabei seinen eigenen Dämonen stellen – verstörende Erinnerungen aus seiner düsteren Kindheit und an eine unausweichliche Familientragödie suchen den wortkargen Ermittler heim. Beide Männer verbindet eine schwere Vergangenheit. Der Kommissar ahnt, was in dem Soldaten vorgeht und kann sein Vertrauen gewinnen – psychedelisch und wie immer kunstvoll verwoben erzählt der neunte Spreewaldkrimi die Geschichte dieser Flucht vor den eigenen Erinnerungen und der Polizei.

Reservierungen für die Preview des 9. Spreewaldkrimis sind unter Telefon 03542 / 8730 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Einlass ist ab 19.00 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Foto: zdf/J.v.Vietinghoff

pm/red

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten