Landkreis
Sonnewalde Dienstag, 30 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Polizei muss Elektroschocker bei 46-Jährigen in Sonnewalde einsetzen

Polizei muss Elektroschocker bei 46-Jährigen in Sonnewalde einsetzen

In Sonnewalde musste die Polizei gestern Nachmittag einen Elektroschocker einsetzen, um einen 46-Jährigen festzunehmen. Laut Angaben der Polizei pöbelte der mit 1,68 Promille alkoholisierte Mann zuerst Passanten an, beschädigte anschließend ein Auto und wollte in zwei Geschäfte einbrechen. Nachdem die Polizeibeamten eintrafen und der Elektroschocker zum Einsatz kam, wurde der Mann schließlich in Gewahrsam genommen. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Sonnewalde: Ein mehrfach der Polizei wegen Gewaltdelikten bekannter 46-Jähriger pöbelte am Montagnachmittag in der Ortslage von Sonnewalde Passanten an und trat gegen ein Auto. Weiterhin versuchte der alkoholisierte Mann gewaltsam in zwei Geschäfte am Markt einzudringen. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort trat der Beschuldigte diesen äußerst aggressiv gegenüber. Zur Verhinderung weiterer Straftaten sollte er in polizeiliches Gewahrsam genommen werden. Der gewaltbereite Mann gab den Polizisten verbal und durch Gesten zu verstehen, dass er sich der Maßnahme widersetzen würde. Auch auf Grund vorangegangener Widerstandshandlungen, bei denen bereits mehrere Beamte verletzt wurden, wurde ein Distanz-Elektroimpulsgerät (DEIG beziehungsweise ein sogenannter Taser) mehrfach angedroht. Trotzdem folgte er nicht den polizeilichen Anweisungen und bewegte sich stattdessen auf sie zu. Daraufhin erfolgte die Anwendung des DEIG, so dass er überwältigt und nach medizinischer Untersuchung in Gewahrsam genommen werden konnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Die weitere Bearbeitung hat die Kriminalpolizei übernommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Crinitz: Weil ein PKW FORD am Montagnachmittag auf dem Lindenplatz nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert war, bewegte sich das Fahrzeug und rollte gegen ein Verkehrsschild. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Hillmersdorf: Am Dienstag gegen 08:45 Uhr kollidierten in Hillmersdorf ein MERCEDES-Transporter und ein LKW. Beide Fahrzeuge blieben bei einem Sachschaden von rund 4.000 Euro weiterhin fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren