Schönborn Montag, 26 Mai 2014 von Landkreis Elbe-Elster

Dank für jahrzehntelange treue Dienste in der Feuerwehr

Dank für jahrzehntelange treue Dienste in der Feuerwehr

Rund 40 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Elbe-Elster wurden am 20. Mai für ihre treue Diensterfüllung in den vergangenen Jahrzehnten mit der Feuerwehrmedaille des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski übernahm die Ehrung zusammen mit Kreisbrandmeister Bodo Schmidt und Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe sowie weiteren Vertretern der Gemeinde Schönborn und des Amtes Elsterland und des Kreisfeuerwehrverbandes.

Geehrt wurden Kameradinnen und Kameraden der Stadt Sonnewalde, des Amtes Elsterland, der Stadt Finsterwalde und der Stadt Doberlug-Kirchhain. Für den Landrat war es sichtlich eine besonders angenehme Aufgabe, diesmal auch mehreren Feuerwehrfrauen im Namen des Brandenburger Innenministers Ralf Holzschuher die Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre treue Dienste in der freiwilligen Feuerwehr zu überreichen.

Daneben zeichnete Christian Heinrich-Jaschinski noch weitere Feuerwehrmänner aus dem Landkreis aus: 14 von ihnen stehen seit 40 Jahren bei Bränden und anderen Einsätzen ihren Mann und erhielten das Ehrenzeichen in Gold. Sieben weitere bekamen für 50 Jahre Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in der Sonderstufe Gold an das Jackett ihrer Uniform gesteckt, und acht Kameraden unterstützen die freiwillige Feuerwehr sogar schon seit nunmehr 60 Jahren.

Bei der Feierstunde im Feuerwehrgerätehaus Schönborn sagte Christian Heinrich-Jaschinski, die freiwilligen Feuerwehren seien „neben der Polizei und den Rettungsdiensten die Eckpfeiler der Sicherheit in unseren Städten und Gemeinden“. Immer wenn er von ihren Einsätzen lese, frage er sich oft: Wie wäre es um unseren Landkreis und seine Menschen bestellt, wenn es keine freiwilligen Feuerwehren gäbe?

„In kaum eine andere Einrichtung haben die Deutschen so viel Vertrauen wie in ihre Feuerwehr. Die Arbeit als Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann ist aber auch eine der verantwortungsvollsten und gefährlichsten. Es verdient großen Respekt, dass sich immer wieder mutige Menschen finden, die die unverzichtbare Aufgabe auf sich nehmen. Das gilt für hauptberufliche wie ehrenamtliche Feuerwehrleute. Sie sind Vorbilder dafür, dass Verantwortung, Hilfsbereitschaft und Bürgersinn in unserer Gesellschaft nach wie vor hohe Werte sind“, sagte der Landrat. Zugleich lobte er die engagierte Arbeit, die die Feuerwehren im Landkreis leisten: „Die meisten Feuerwehr-Kameradinnen und -Kameraden sind ehrenamtlich tätig. Als Landrat freue ich mich sehr, dass wir in Elbe-Elster so viele Menschen haben, die sich neben ihrem Beruf in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen und unseren schönen Landkreis einsetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren