Herzberg Dienstag, 22 Dezember 2020 von Benjamin Kühn

56-Jähriger bei Unfall während Probefahrt in Herzberg schwer verletzt

56-Jähriger bei Unfall während Probefahrt in Herzberg schwer verletzt

Bei einem Unfall während einer Probefahrt in Herzberg ist ein 56-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Mann trug keinen Helm und stürzte offenbar auf glatter Straße.

Die Polizei teilte dazu mit:

Gegen 17:00 Uhr am Montag stürzte ein 56-Jähriger in der Hauptstraße mit seinem Motorrad und verletzte sich dabei schwer. Der Mann wollte offenbar eine Probefahrt durchführen und kam aufgrund der vorherrschenden Glätte zu Fall. Da er dabei keinen Helm trug, war der Einsatz eines Rettungshubschraubers erforderlich, der ihn zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportierte. An der Maschine entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Doberlug-Kirchhain: Ein Drogentest reagierte bei einer Verkehrskontrolle am Montag gegen 23:00 Uhr bei einem 23-jährigen Autofahrer positiv auf Kokain. Nachdem zur Beweissicherung eine Blutprobe bei ihm realisiert wurde, wurde dem Mann die Weiterfahrt mit seinem PKW VW untersagt.

Bad Liebenwerda: Bislang unbekannte Personen drangen am zurückliegenden Wochenende unberechtigt in eine Einrichtung Am Kurzentrum ein und beschädigten dort die Außenanlage. Unter anderem wurden Pollerleuchten in Mitleidenschaft gezogen, so dass sich der verursachte Schaden auf rund 4.000 Euro summierte. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und Spuren gesichert.

Herzberg: Die Polizei wurde am Montag gegen 23:45 Uhr über eine Sachbeschädigung informiert. Unbekannte Personen hatten auf einer Länge von zirka 15 Metern die Mauer an der Bushaltestelle in der Nordpromenade mit Sprüchen verunziert. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Herzberg: Gegen 17:00 Uhr am Montag stürzte ein 56-Jähriger in der Hauptstraße mit seinem Motorrad und verletzte sich dabei schwer. Der Mann wollte offenbar eine Probefahrt durchführen und kam aufgrund der vorherrschenden Glätte zu Fall. Da er dabei keinen Helm trug, war der Einsatz eines Rettungshubschraubers erforderlich, der ihn zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportierte. An der Maschine entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Prösen: In der Hauptstraße kollidierten am Montagabend gegen 19:00 Uhr ein PKW SKODA und ein SEAT bei einem Auffahrunfall. Die Feuerwehr kam zum Abbinden ausgelaufener Flüssigkeiten zum Einsatz, so dass die Straße bis etwa 20:30 Uhr gesperrt werden musste. Die 33-jährige SKODA-Fahrerin wurde zur ambulanten medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren mit einem Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro nicht mehr fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Red. / Presseinfo

Bild: ADAC Luftrettung

Das könnte Sie auch interessieren