Herzberg Donnerstag, 30 Juli 2020 von Redaktion

Herzberg: Auf Männer eingeschlagen und eingestochen. 25-Jähriger festgenommen

Herzberg: Auf Männer eingeschlagen und eingestochen. 25-Jähriger festgenommen

Am Mittwoch gegen 21:30 Uhr kam es auf einem Grundstück in der Friedrichslugaer Straße in Herzberg (Elbe-Elster) zu einer gefährlichen Körperverletzung, an der drei Männer beteiligt waren. Ein 25-jähriger Mann verletzte zunächst einen 32-Jährigen mit Schlägen sowie Stichen und schlug unmittelbar danach auf einen 40 Jahre alten Mann ein. Dieser konnte dem Angreifer aber den Stock sowie ein Messer entreißen. Der Angreifer flüchtete anschließend vom Tatort und konnte später durch Polizeibeamte im Stadtgebiet von Herzberg gestellt und vorläufig festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab wenig später einen Wert von 2,06 Promille. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis und Metamphetamine. Der 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die durch Rettungskräfte vor Ort behandelt werden konnten. Mit weitaus schwereren Verletzungen wurde der 32 Jahre alte Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Finsterwalde: Ein 38-Jähriger betrat am Mittwochmittag einen Verbrauchermarkt Am Langen Hacken und packte Alkoholika, eine Boxershorts sowie Steaks in seinen Beutel. Anschließend wollte er den Markt, ohne die Rechnung zu begleichen, verlassen. Dabei wurde er durch das Verkaufspersonal bemerkt und angesprochen. Auf seiner Flucht mit einem Fahrrad kam er zu Fall und ließ das Diebesgut im Wert von rund 170 Euro sowie das Rad zurück. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Finsterwalde: In der Friedensstraße stießen am Donnerstagvormittag gegen 09:30 Uhr ein PKW VW und ein MAZDA zusammen. Dabei entstanden Blechschäden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Falkenberg: Am Mittwochabend, kurz vor Mitternacht, kam es in der Friedrichstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer mit einem PKW FORD von der Fahrbahn abkam und anschließend gegen eine Laterne fuhr. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort befand sich niemand mehr am Unfallort. Durch erste Ermittlungen konnte ein 18-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 2,08 Promille. Das nicht zugelassene Auto wurde abgeschleppt. Um die beschädigte Lampe kümmerte sich der zuständige Bauträger. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 8.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren