Landkreis
Lübben (Spreewald) Freitag, 17 September 2021 von Redaktion

Lübben: Neue Flutlichtanlage am Sportplatz Berliner Chaussee in Betrieb genommen

Lübben: Neue Flutlichtanlage am Sportplatz Berliner Chaussee in Betrieb genommen

Am 15. September wurde die neue Flutlichtanlage am Sportplatz Berliner Chaussee in Lübben erstmals in Betrieb genommen. Mit der Anlage ist eine ganzjährige Nutzung des Sportplatzes auch auf Trainings- und Turnierniveau möglich. Der Landkreis Dahme-Spreewald förderte die Baumaßnahmen, dessen Gesamtkosten sich auf ca. 125.000 Euro belaufen. 

Die Stadt Lübben teilte dazu mit:

Es begann im November 2018 mit bürgerschaftlichem Engagement, als der SV Grün Weiß Lübben e. V. eine Petition zum Neubau einer Flutlichtanlage am Sportplatz Berliner Chaussee bei der Stadt Lübben (Spreewald)/Lubin (Blota) eingereicht hatte. Der Anlass: Die neue Flutlichtanlage sollte den Trainings- und Spielbetrieb im Nachwuchs- und Männerbereich sichern.
Nach Prüfung des Sachstandes war ersichtlich, dass die Flutlichtanlage nicht den Anforderungen des Landesfußballverbandes bzw. des Fußballkreises Süd-Brandenburg entsprach. Der Punktspielbetrieb für die Männermannschaften konnte auf dem Platz unter den Voraussetzungen den Spielbetrieb nicht gewährleisten werden.
Nach erfolgreicher Ausschreibung und Beschluss der Stadtverordnetenversammlung erfolgt der Baustart im März 2021 für eine Flutlichtanlage der Beleuchtungsklasse II nach DIN EN 12193 mit einer horizontalen Beleuchtungsstärke von mindestens 200 LUX und einer Gleichmäßigkeit von 0,6.
Bei der Übergabe der Flutlichtanlage an die Vereine vor wenigen Tagen erhielten diese von der Stadt entsprechende Transponder, mit welchem sie die Anlage zukünftig bedienen können. "Mit der neuen Flutlichtanlage kann eine ganzjährige Nutzung der Sportanlage nach Trainings- und Turnierniveau gewährleistet werden. Daher freuen wir uns sehr, dass wir nun endlich die Flutlichtanlage an die Vereine übergeben konnten und wünschen den Vereinen eine erfolgreiche Saison.", so Sachgebietsleiter Gebäudemanagement René Pötschick.
Nutzungsverträge mit den Vereinen folgen. Hierbei geht es um den nachhaltigen Umgang bei der Nutzung der Lichtquelle. Drei Lichtstufen sind dabei installiert:

  • Stufe 1: für den Trainingsbetrieb sowie Schul- und Freizeitsport (Beleuchtungsklasse III mit mindestens 75 Lux nach DIN EN 12193)
  • Stufe 2: eine nicht genormte Zwischenstufe mit knapp 200 Lux
  • Stufe 3 für das Lokale und Regionale Wettbewerbsniveau (Beleuchtungsklasse II mit mindestens 200 Lux nach DIN EN 12193, gemäß Messprotokoll erreicht die Flutlichtanlage 328 Lux)

Am 15. September konnte die Flutlichtanlage erstmals im Trainingsbetrieb der Herrn 2 des SV Grün Weiß Lübben e. V. genutzt werden. Udo Janke, Vorsitzender des Vereins, berichtet: "Das Warten hat sich gelohnt - der Einsatz von Verein und Stadt hat nun eine moderne Flutlichtanlage für den Fußballsport in Lübben Wirklichkeit werden lassen. Wir freuen uns sehr, damit den Sportlern, Freunden und Gästen der Stadt Lübben eine anziehende Freizeitgestaltung bieten zu können und unseren Sport noch attraktiver zu gestalten."

Die Gesamtkosten beliefen sich auf ca. 125.000,00 Euro. Darin enthalten sind ca. 20.000,00 Euro für den Abbruch der alten Anlage. Die Maßnahmen wurden gefördert durch den Landkreis Dahme Spreewald im Rahmen der Strukturfondsrichtlinie.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Bild: Stadt Lübben

Das könnte Sie auch interessieren