Lübben (Spreewald) Sonntag, 09 März 2008 von Gerd Laeser

Zu Ostern 2008 an zwei Tagen per Pedes durch die Niederlausitz

Zu Ostern 2008 an zwei Tagen per Pedes durch die Niederlausitz

Zu Ostern 2008 an zwei Tagen per Pedes durch die Niederlausitz
Zu Ostern sind wir, Die Niederlausitzer Wandergurken, auch wieder an zwei Tagen mit hoffentlich recht vielen Wanderlustigen aus Nah und Fern unterwegs in sehens- und erlebenswerten Gebieten der Niederlausitz.
Am Karfreitag, den 21. März 2008, treffen wir uns in Müllrose zu einer etwas längeren Tour „ Zum Frühlingsanfang von Müllrose um den Großen Müllroser See sowie durch das untere Schlaubetal bzw. das NSG Mahlheide bis nach Kupferhammer und wieder zurück“. Diese Tour wird ca. 19 km lang sein. Auf dieser Tour wird uns streckenweise eine Drehteam des rbb-Fernsehens (Heimatjournal) begleiten.
Am Ostermontag, den 24. März 2008, treffen wir uns in Lübben zur traditionellen Osterwanderung „Vom Eise befreit sind Spree und Fließe...“. An diesem Tag wollen wir ca. 14 Kilometer unter die Sohlen nehmen und dabei auf unserer bekannten Strecke Schlossinsel - Burglehn - Liebesinsel - Postsäule - Hain/Berste - Lehnigksberg - Mahlbusen/NSG Wiesenau - Damm der Spreewaldbahn - Deichweg Umflutkanal wandern. Anschließend hat Frau Anett Schmidt in ihrem schönen gemütlichen Ladencafe für uns Plätze reserviert – womit sie gleichzeitig eine Einladung zur Einkehr bei ihr ausgesprochen hat.
Viele Fotos von der gleichen Strecke 2007 findet der geneigte Leser von Niederlausitz-aktuell unter Bilder der Region – Dahme-Spreewald – Lübben.
Bei uns ist auch diesmal wieder alles freiwillig. Es gibt keine Teilnahmeverpflichtung, keinen Vereins-zwang und keine Teilnahmegebühr. Man muss nur den inneren Schweinehund überwinden, sich aufrappeln und die Beine in Bewegung setzen. Immer nach der Devise „Laufend mehr erleben!“. Wie immer – bitte an Rucksackverpflegung für einen „Stehimbiss im Freien“ denken. Für alle gibt’s auch wieder eine Urkunde für gutgelauntes und blasenfreies Mitwandern. Alles für einen kleinen Obolus in unseren Fontane-Wanderhut!
Persönliche Anmeldungen bitte bis zum Vorabend unter Tel. 03542-3792. Dann gibt es auch weitere Informationen zum Treffpunkt, dem Beginn und Zeitplan sowie zur Strecke usw.. Wir freuen uns auf Sie!
Man findet uns auch im Internet unter www.cottbus-und-umgebung.de mit unserer Vorstellung und unserem gesamten Programm 2008 ab aktuellem Datum. Bei erstmaliger Teilnahme an unseren Touren gibt es dieses auch als Drucksache (insgesamt 75 Wanderungen mit über 1000 km)!
All’ unseren Wanderfreunden, denen wir unsere Ostergrüße bei den Wanderungen aus den verschiedenen Gründen nicht persönlich überbringen können, wünschen wir auf diesem Wege frohe, erholsame und erlebnisreiche Stunden mit viel Bewegung in der Natur und an der frischer Luft bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter. Denken Sie bitte daran, dass viele Osterhasen unterwegs sein werden und halten Sie deshalb beim Motorrad- und Autofahren stets die Augen offen und mit der Geschwindigkeit inne...
Von unserer Erkundungstour nach Zary/Polen am 8. März 2008 sind wir übrigens mit ganz vielen positiven Eindrücken und Erlebnissen zurückgekehrt. Im Mittelpunkt standen ein 3-stündiger Rundgang durch das historische Stadtzentrum der einstigen Kreisstadt und Perle der Niederlausitz Sorau sowie eine Wanderung im Sorauer Stadtwald rund um den Rückenberg, mit 227 Meter übrigens der höchste Berg der Niederlausitz - Länder übergreifend betrachtet.
Gern geben wir unsere Erfahrungen als unentgeltliche Information an Interessenten mündlich weiter. Anruf genügt. Ebenfalls Tel. 03542-3792. Für 2009 steht übrigens schon eine solche Erlebnistour im Entwurf unseres Wanderprogramms.
Gerd Laeser
Gästeführer Niederlausitz
Lübbenau/Spreewald

Das könnte Sie auch interessieren