Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 06 Oktober 2021 von Redaktion / Presseinfo

Alpakawanderungen und Quadtouren: Herbstferienerlebnisse im Lausitzer Seenland

Alpakawanderungen und Quadtouren: Herbstferienerlebnisse im Lausitzer Seenland

Das Lausitzer Seenland lädt Familien in den Herbstferien zu Action und Entspannung ein. Wie der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. mitteilte, werden unter anderem Quadtouren, Alpakawanderungen und Museumstouren angeboten. Im Folgenden gibt es einige der Herbstferienerlebnisse. 

Der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. teilte dazu mit:

Das Lausitzer Seenland, die Erlebnisregion zwischen Dresden und Berlin, lädt in den Herbstferien Familien oder Großeltern mit ihren Enkeln zur Auszeit von der Großstadt. Auf dem Programm stehen Rad- und Quadtouren, Alpakawanderungen und spannende Begegnungen mit der Industriekultur.

Für Pedalritter und Actionhelden: Rad- und Quadtouren

Wo vor wenigen Jahrzehnten noch riesige Kohlegruben klafften, glitzern heute Seen in der Sonne. Im Lausitzer Seenland entsteht Europas größte künstliche Wasserlandschaft. Die flachen, autofreien Uferradwege sind ideal für Radtouren mit Kindern. Ein Highlight in den Herbstferien ist die 37 Kilometer lange Rätselradtour um den Geierswalder und den Senftenberger See. Sie verknüpft das Aktiverlebnis spielerisch mit dem Thema Landschaftswandel. An acht Stationen sind Kinder im Grundschulalter aufgefordert, Fragen zu beantworten. Dabei lernen sie Wissenswertes zum Braunkohletagebau, zu abgebaggerten Orten und zur Flutung der Seen. Ein Flyer zur Tour ist in den Touristinformationen Senftenberg und Hoyerswerda erhältlich. Fahrräder und Anhänger können am Senftenberger See ausgeliehen werden.

Gas geben heißt es am Partwitzer See: Das Quadcenter Klein Partwitz bietet Quadtouren für Familien mit Kindern ab sieben Jahren an. Dabei dürfen die Jüngsten als Beifahrer bei einem Erwachsenen, der den Führerschein besitzt, mitfahren. Die Touren führen auf Sandwegen am Ufer des türkis schimmernden Partwitzer Sees entlang, der bis Anfang der 1970er Jahre ein Tagebau war. Für Einsteiger empfiehlt sich die einstündige Schnuppertour.

Für Tier- und Naturliebhaber: Alpakawanderungen und Parkrundgänge 

Ein Alpaka-Küsschen gibt es mit etwas Glück bei Cornelia Schnippa von Lausitzleben. Die Gästeführerin bietet in Tätzschwitz Alpakawanderungen an. Vier der besonders einfühlsamen Tiere begleiten Familien auf einer Tour am Geierswalder See. Auf dem Bauernhof in Tätzschwitz warten außerdem Kühe, Meerschweinchen, Wachteln, Enten und Katzen auf den Besuch kleiner Gäste.

Wie spannend ein Landschaftsgarten sein kann, zeigt der Findlingspark Nochten. Gärtner haben hier 7000 in der Region geborgene Findlinge aus Skandinavien und über 100 000 Heidepflanzen, Sträucher und Gehölze zu einer einmaligen Parklandschaft arrangiert. Familien mit Kindern zwischen vier und elf Jahren sind eingeladen den Park auf einer Rätseltour zu erkunden. Höhepunkt ist der Wüstenspielplatz mit Kletterfindlingen.

Für Spürnasen: Entdeckertouren in Museen  

Tief in die Vergangenheit der Lausitz eintauchen können Familien in der Energiefabrik Knappenrode. In ihrer modernen Dauerausstellung präsentiert sie die Entwicklung von den sorbischen Heidedörfern über die Ära der Kohle bis hin zum Wasserparadies. Im Fabrikerlebnisrundgang erfahren Besucher, wie einst Briketts gepresst wurden. Bei der Führung „Auf Schicht in der Fabrik“ erhalten Kinder zwischen acht und zwölf Jahren einen Eindruck von der Arbeit in der Fabrik, dabei werden sie selbst zum Bandwärter oder Presser. Wer knifflige Fragen richtig beantwortet, sammelt Briketts, für die es am Ende eine Überraschung gibt. Für individuelle Entdeckertouren können Kinder am Eingang einen Forscherrucksack mit Rätseln ausleihen.

Wie dunkel es bei den Bergleuten unter Tage war, erfahren Kinder auf Schloss und Festung Senftenberg. Die Schloss- und Festungsanlage aus dem 16. Jahrhundert beherbergt neben ihrer Dauerausstellung mit interaktiven Spielstationen auch ein Schaubergwerk. Dabei zeigen die Figuren „Tilly Taschenuhr“, „Karl die Kohle“ und „Theo Trommel“ Kindern den Weg. Außerdem lädt die Schloss- und Festungsanlage in den Herbstferien zur individuellen Schatzkarten-Tour und zur Nachtwächterführung ein.

Im Zuse-Computer-Museum in Hoyerswerda verwandeln sich Kinder zwischen acht und zwölf Jahren in Codeknacker. An der Museumskasse kann ein großer Rollkoffer ausgeliehen werden, der ein Aufgabenheft und Materialien enthält. Ziel ist es einen Zahlencode wiederzufinden, mit dem ein Safe geöffnet werden kann. Dafür müssen die Kinder unter anderem Kerblochkarten richtig einsetzen und einen Rennwagen aus Legosteinen bauen und programmieren.

Zertifizierung „Familienfreundlich im Lausitzer Seenland“

Bis auf die Rätselradtour tragen alle vorgestellten Angebote das Qualitätssiegel „Familienfreundlich im Lausitzer Seenland“, das der Tourismusverband an ausgewählte Freizeitanbieter nach Prüfung vergibt. Weitere mit dem Label ausgezeichnete Familienerlebnisse werden auf der Webseite  www.familienurlaub-lausitzerseenland.de vorgestellt.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Bild: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V., Nada Quenzel

Das könnte Sie auch interessieren