Samstag, 25.11.2017
*

Regen

6 °C
Süd-Südwest 1 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Spremberg Donnerstag, 03 November 2016 07:01 |  von Redaktion

Klarer Sieg für KSC Asahi im Revierderby gegen SV Energie Cottbus

Klarer Sieg für KSC Asahi im Revierderby gegen SV Energie Cottbus

Am Sonntag kam es nach knapp 2 Jahren wieder zum Aufeinandertreffen der Regionalliga Mannschaften des KSC Asahi Spremberg und des SV Energie Cottbus. Auf Seiten der Spremberger musste verletzungsbedingt auf den Außenannahmespieler Michael Grabke verzichtet werden. Für ihn nahm Trainer Ronny Mellack den Diagonalspieler Peter Krahl in die Startformation. Hoch motiviert und mit klarem Ziel 3 Punkte zu holen, sollte die Partie pünktlich um 15Uhr beginnen.

Bereits ab dem ersten Spielzug sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer einen konzentriert aufspielenden KSC, der seinem Gegner keinen Platz zur eigenen Entfaltung ließ. Zuspieler Ronny Mellack fand auf allen Positionen erfolgreich agierende Angreifer und Cottbus musste sich bereits nach 15 Minuten mit 25:17 geschlagen geben. Ein starker Auftakt und ein klares Zeichen, dass für die Gäste hier keine Punkte verschenkt werden sollten. Aber die Cottbuser fanden im zweiten Satz besser ins Spiel. Bis zum Ende konnten sich der KSC lediglich einen zwei Punkte Vorsprung herausarbeiten. Doch dann ließ offensichtlich die Konzentration in der Annahme der Gäste nach, was die Hausherren gnadenlos ausnutzten. Nach zwei Aufschlagserien konnten der Satz 25:21 beendet werden. Der erste Punkt ging damit schon nach Spremberg, aber das war für diesen Nachmittag noch nicht genug. Obwohl sich im Spiel des KSC im 3. Satz nun einige kleinere Fehler einschlichen und die Annahme nicht mehr so präzise zu den Zuspieler fand, hatte Energie nichts weiter entgegenzusetzen. Spremberg kontrollierte Spiel und Gegner und sicherte sich nach gut einer Stunde Spielzeit die nächsten 3 Punkte.

Ob der guten Leistung wurde Ronny Mellack vom gegnerischen Trainer zum besten Spieler des KSC nominiert.

Am nächsten Sonntag findet bereits das nächste Heimspiel statt. Zu Gast wird VC Potsdam Waldstadt sein, die bis dato einen für ihre Verhältnisse durchwachsenen Saisonstart hingelegt haben. Es wird sich zeigen, ob das Team den Schwung aus den vergangenen Spielen mitnehmen kann und sich im oberen Tabellendrittel festsetzt.

Es spielten:

Silvio Panoscha (AA), David Roy (D), Benjamin Beck (MB), Arne Kirbach (AA), Jan Koall (AA), Enrico Herzog (Z),Andreas Petschick (MB), Peter Krahl (AA), Torsten Schwarz (L), Andreas Funke (MB), Ronny Mellack (Z)

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten