Forst (Lausitz) Donnerstag, 20 August 2020 von Redaktion

Fliegerbombe auch in Forst erfolgreich entschärft

Fliegerbombe auch in Forst erfolgreich entschärft

Die am heutigen Donnerstag, den 20.08.2020 gemeldete 100kg Fliegerbombe russischer Bauart wurde am Nachmittag erfolgreich vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Polizei entschärft. Die Bürgermeisterin, Frau Simone Taubenek, bedankte sich beim Team der Entschärfer für die erfolgreiche Arbeit. Kurzzeitig war die Verbindungsstraße L 49 zwischen der Ortslage Keune und dem Ortsteil Groß Bademeusel sowie der Oder-Neiße-Radweg gesperrt. 

Trinwasserabschaltung nötig

Es kam zur Trinkwasserabschaltung in den Ortsteilen Groß Bademeusel und Klein Bademeusel. Insgesamt waren 41 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK , Polizei, Bundespolizei, den städtischen Außendienstmitarbeitern, dem städtischen Betriebsamt und Mitgliedern des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse im Einsatz.

Vorher Bombe in Spremberg entschärft

Nur kurze Zeit vorher waren die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in Spremberg/Trattendorf im Einsatz. Dort entschärften sie gegen Mittag eine 50kg Fliegerbombe deutscher Bauart mit russischem Zünder. 1.400 Personen mussten vorher evakuiert werden. -> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren