Senftenberg Freitag, 14 Dezember 2018 von Redaktion

Diebstahl einer Geldbörse in Senftenberger Supermarkt: Polizei gibt Hinweise

Diebstahl einer Geldbörse in Senftenberger Supermarkt: Polizei gibt Hinweise

Ein unbekannter Mann entwendete am Donnerstagnachmittag die Geldbörse einer 57-jährigen Kundin eines Supermarktes in der Senftenberger Bahnhofstraße. Das Portemonnaie befand sich in der Handtasche, die wiederum im Einkaufswagen abgelegt war. Dier Polizei wurde gegen 14:15 Uhr über den Diebstahl informiert und leitete Ermittlungen ein, der Schaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro.

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende Hinweise: 

Geldbörsen und Handtaschen gehören nie in den Einkaufswagen! Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse heran können! Vermeiden Sie Gedränge! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder Ihre Kleidung, scheinbar unbeabsichtigt, beschmutzt wurde! Nehmen Sie grundsätzlich nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich für Ihren Einkauf benötigen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg: Bei einer Personenkontrolle stellten Polizisten am Freitag gegen 01:25 Uhr in der Rosenstraße bei einer 40-jährigen Frau eine Dose mit Betäubungsmitteln, vermutlich Crystal, fest und sicher. Die Beamten leiteten Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Neu-Seeland: Ein Dieseldieb wurde am Donnerstag gegen 17:50 Uhr in einer Baustelle an der B 156 am Sedlitzer See festgestellt. Der Mann war gerade im Begriff eine Baumaschine zu „erleichtern“, als er von Mitarbeitern der Baufirma bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festgehalten wurde. Gegen den Mann wurden Ermittlungen eingeleitet.

Lauchhammer, Lübbenau: Beim Rangieren stieß am frühen Donnerstagnachmittag ein STREET SCOOTER in der Finsterwalder Straße in Lauchhammer gegen einen PKW AUDI und verursachte Beschädigungen im Wert von rund 1.100 Euro. Am Donnerstag stießen gegen 13:00 Uhr in der Weinbergstraße in Lauchhammer ein PKW SUZUKI und ein MERCEDES zusammen. An den weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen wurden Schäden von rund 3.000 Euro festgestellt.

In der Lübbenauer Bahnhofstraße krachte es am Donnerstag gegen 16:00 Uhr zwischen einem BMW und einem PKW VW. Bei dem Auffahrunfall musste ein Schaden von zirka 3.000 Euro registriert werden, es wurde niemand verletzt.

Senftenberg, Niemtsch, Freienhufen: Nachdem die Fahrerin eines PKW KIA am Donnerstagnachmittag gegen 15:15 Uhr auf der B 169 bei Senftenberg einem Stück Wild ausgewichen war, landete das Auto im Straßengraben. Mit einem Schaden von etwa 4.000 Euro war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden, von dem Tier fehlte jede Spur. Ein Wildschwein musste am Donnerstagabend sein Leben lassen, nachdem es gegen 18:15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Niemtsch und Peickwitz in einen vorbeifahrenden MERCEDES gelaufen war. Der Vito blieb mit einem Schaden von geschätzten 2.000 Euro fahrbereit. Ein Reh legte sich am Freitagmorgen gegen 07:40 Uhr auf der L 55 bei Freienhufen mit einem PKW BMW an. Am Auto musste ein Schaden von zirka 2.000 Euro registriert werden, das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht.

red/pm

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote