Oberspreewald-Lausitz Donnerstag, 29 Oktober 2020 von Redaktion / Presseinfo

Nach maskierter Person am Straßenrand bei Peickwitz: Verstärkte Polizeikontrollen

Nach maskierter Person am Straßenrand bei Peickwitz: Verstärkte Polizeikontrollen

In den letzten Tagen wurde die Polizei in Senftenberg mehrfach informiert, dass sich in den Abendstunden mindestens eine weiß maskierte und schwarz bekleidete Person am Straßenrand einer Landstraße bei Peickwitz und Niemtsch steht. Aufgrunddessen wurden Autofahrer teils zu überhasteten Fahr- und Bremsmanövern verleitet. Es war nur vom Zufall abhängig, dass die Verkehrsteilnehmer nicht mit Hindernissen am Fahrbahnrand oder anderen Fahrzeugen kollidierten. Die Polizei weist daher ausdrücklich darauf hin, dass dies einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr darstellen kann und strafrechtlich verfolgt wird. Daher wird es dort in der nächsten Zeit verstärkt Polizeikontrollen geben. 

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg, Lauchhammer: Am Mittwoch wurden im Polenzweg in Senftenberg sowie Am Fanggraben in Lauchhammer ein PKW MERCEDES sowie ein SEAT durch jeweils ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der jeweilige Fahrer entfernte sich anschließend pflichtwidrig von der Unfallstelle. Die Höhe der Sachschäden liegt zwischen 800 und 2.000 Euro. Da die Unfallverursacher nach dem Crash geflüchtet waren, wurden Ermittlungsverfahren wegen des „unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ eingeleitet.

Boblitz: In der Calauer Straße ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein Transporter FIAT Ducato und ein VW T7. Mit einem Sachschaden von rund 2.000 Euro waren beide Kleintransporter weiterhin fahrbereit.

Lübbenau: Nach einem Rangierfehler bei einem Einparkmanöver stießen am Mittwochnachmittag in der Poststraße ein PKW HYUNDAI und ein MITSUBISHI zusammen. Verletzt wurde bei einem Blechschaden von rund 3.000 Euro niemand.

Senftenberg: Auf dem Senftenberger Bahnhof wurde am Mittwoch gegen 18:30 Uhr ein Mann von einem Jugendlichen nach Wechselgeld und Zigaretten angesprochen. Beides wurde verneint. Kurze Zeit später kam der junge Mann wieder und versuchte, dem Mann eine Tasche zu entreißen. Während des Gerangel rief er um Hilfe und konnte die Polizei rufen. Daraufhin flüchtete der Täter zusammen mit einem weiteren Jugendlichen in unbekannte Richtung. Beide konnten die Polizeibeamten nicht mehr feststellen. Die weiteren Ermittlungen dauern gegenwärtig an. 

Ruhland: Rettungskräfte und Polizei wurden am Donnerstag gegen 05:45 Uhr zu einer Unfallstelle zwischen Ruhland und Schwarzbach gerufen, wo ein PKW VW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren war. Der 19-jährige Fahrer des Autos erlitt leichte Verletzungen an der Hand. Der Beifahrer blieb unverletzt. An der Unfallstelle kam es auf Grund von Bergungsarbeiten zu einer etwa einstündigen Vollsperrung der Landstraße. Über die Höhe des Sachschadens ist nichts bekannt.

Sedlitz, Großräschen, Schipkau: In der Nacht zum Donnerstag kam es zu einigen Wildunfällen. So gegen 20:45 Uhr bei Sedlitz zwischen einem PKW OPEL und einem Wildschwein, gegen 23:00 Uhr bei Großräschen zwischen einem OPEL und einem Schwarzkittel und am Donnerstag gegen um 05:00 Uhr bei Schipkau zwischen einem weiteren Wildschwein und einem MERCEDES. Ein Tier verendete, die anderen konnten verletzt flüchten. Die Höhe der Blechschäden belief sich auf jeweils zwischen 1.500 und 2.000 Euro. 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote