*

Bedeckt

3 °C
Ost-Nordost 3.5 km/h

Niederlausitz Donnerstag, 12 Juli 2018 von Redaktion

Tourismusverband Lausitzer Seenland mit neuer Stärke

Die Tourismusverbände Niederlausitz e.V. und Lausitzer Seenland e.V. haben ihre Kräfte gebündelt, um gemeinsam noch bessere Angebote zu schaffen und somit mehr Touristen in die Urlaubsregion Lausitzer Seenland zu locken. Die Fusion tritt rückwirkend zum 1. Januar 2018 in Kraft. Neu an Bord im Seenland ist damit auch die Neißeregion mit ihren Radtouren, dem Forster Rosengarten und dem Muskauer Faltenbogen. Unter der Dachmarke Lausitzer Seenland erhoffen sich beide Seiten neue Projekte und Produkte, die neben dem Landschaftswandel den Rad- und Wassertourismus in den Fokus setzen.  

Mehr Infos zu den Hintergründen und zur gemeinsamen Arbeit gibt es im Titelvideo.

Dazu teilte der Tourismusverband Lausitzer Seenland mit:

Nach fast zwei Jahren vorbereitender Gespräche und Arbeiten  wurde die Verschmelzung der beiden Tourismusverbände mit der Eintragung ins Vereinsregister am 7. Mai 2018 formal wirksam. Beide Mitgliederversammlungen stimmten im November vergangenen Jahres der Fusion zu. Ziel ist es, mit dem Tourismusverband schlagkräftiger und leistungsfähiger zu werden, Synergiepotentiale zu nutzen und Kräfte zu bündeln, um erfolgreich Urlaubsgäste für die Region zu gewinnen. Die Geschäfte betreibt der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. Die Geschäftsstelle befindet sich in Senftenberg. Aktuell hat der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. 141 Mitglieder.

Dazu im Videointerview der Vorsitzende des ehemaligen Verbandes Niederlausitz e.V. Olaf Lalk:

Beide Tourismusverbände arbeiteten seit Jahren partnerschaftlich zusammen. Bereits seit Anfang des Jahres wird die Verschmelzung praktisch vollzogen und schrittweise umgesetzt. „Alle Mitglieder und touristischen Anbieter sind eingeladen  sich aktiv in die Arbeit des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. einzubringen und bei der Entwicklung von Produkten mitzuwirken“, so Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. Die Vertreter aus dem Reisegebiet Niederlausitz arbeiten im Marketingausschuss und in den thematischen Arbeitsgruppen mit, die eine wichtige Basis für die Marketingarbeit des Verbandes darstellen.

Neue Reisebroschüren und gemeinsame Auftritte

Das im Januar erschienene Lausitzer Seenland Magazin vereint bereits beide Reisegebiete in einem Katalog. In den nächsten Tagen erscheint ein neues Faltblatt zum Fernradweg „Niederlausitzer Bergbautour“. Weitere Neuauflagen von Printprodukten unter Berücksichtigung der erweiterten Gebietskulisse sind in Planung, wie beispielsweise eine Campingkarte oder ein Prospekt zum Barrierefreien Urlaub. Auch auf den Reisemessen im Frühjahr wurde gemeinsam um Gäste geworben. Die Regionswebsite www.lausitzerseenland.de präsentiert sich  nach technischer, optischer und inhaltlicher Überarbeitung und Integration der Niederlausitz grundlegend modernisiert und erneuert. 

red/pm

 

Das könnte Sie auch interessieren