Landkreis
Plessa Sonntag, 16 September 2012 von Benjamin Andriske

Fünfhundert Bergleute in Plessa zur Bergparade

Fünfhundert Bergleute in Plessa zur Bergparade

Etwa fünfhundert Bergleute aus mehr als 40 Traditionsvereinen aus der gesamten Bundesrepublik werden es sein, die am Samstag, dem 22. September 2012, die Straßen von Plessa bevölkern werden. An diesem Tag findet in der Bergarbeitergemeinde die zweite Bergparade des Landesverbandes Brandenburg-Berlin der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V. statt. Anlass sind das 80-jährige Jubiläum des Orchesters der Bergarbeiter Plessa e.V. sowie das 10-jährige Bestehen des Landesverbandes.
Der Bergbau hat die Gemeinde über Jahrzehnte hinweg geprägt. Ein Ergebnis dieser Tradition ist die Gründung der Werkskapelle des Braunkohlewerkes im Jahre 1932. Unter verschiedenen Namen haben die nachfolgenden Braunkohlebetriebe in Plessa und Lauchhammer das Orchester in ihrer Trägerschaft weitergeführt. Heute ist es das Orchester der Bergarbeiter Plessas e.V. Und wenn es auch seit 1990 keinen Trägerbetrieb mehr gibt, so bemüht sich das Orchester weiterhin um seinen Fortbestand.
Die Teilnehmer der Bergparade werden in der Elsterstraße in der Nähe des Kulturhauses Aufstellung nehmen. Um 14 Uhr erfolgt der Startschuss. Über die Ortrander Straße und den Platz des Friedens geht es dann nach Überquerung der Bundesstraße 169 auf die Bahnhofstraße. Nachdem der Bahnübergang passiert ist, wird in die Straße am Kraftwerk eingebogen. Vor dem Kraftwerk erfolgt dann das Abschlusszeremoniell. Musikalisch wird die Bergparade von der Hüttenkapelle Oederan e.V. und dem Bergarbeiterblasmusikverein „Glückauf“ Sondershausen e.V. sowie vom gastgebenden Orchester begleitet.
Nach der Bergparade findet im Kraftwerk das Festkonzert anlässlich des 80-jährigen Bestehens des Orchesters der Bergarbeiter Plessa e.V. statt. Neben den drei Bergkapellen werden die Bläserklasse der Grundschule Plessa, der Elster-Chor Plessa e.V., der Chor der Bergarbeiter Brieske e.V., der Frauenchor Gröden e.V., die Grenzländer Musikanten und die Plessaer Mühlenmusikanten e.V. mitwirken. Bis etwa 21 Uhr können sich die Zuhörer auf Blasmusik und Chorgesang freuen. Und wer dann immer noch nicht müde ist, kann sich bei der Bergparty mit Discomusik vergn
Am Sonntag findet in der Zeit von 11 bis 13 Uhr im Kraftwerk ein Frühschoppen statt. Dieser wird vom Bergarbeiterblasmusikverein „Glückauf“ Sondershausen e.V. und vom Orchester der Bergarbeiter Plessa e.V. gestaltet.
Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt. Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.
Vorsorglich sei darauf hingewiesen, dass es an diesem Tag in Plessa sowohl zeitweilig während der Zeit der Bergparade als auch ganztägig zu Verkehrseinschränkungen kommen wird. Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.
Die Mitglieder des Orchesters der Bergarbeiter Plessa e.V. und der Landesverband Brandenburg-Berlin der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V. würden sich sehr freuen, wenn ganz viele Interessierte den Weg an die Straßen von Plessa und anschließend ins Kraftwerk finden würden.
ügen.

Das könnte Sie auch interessieren