Cottbus Montag, 17 August 2020 von Redaktion

Energie Cottbus: Matthias Rahn kommt aus Duisburg. Marketingchef Hantschke geht

Energie Cottbus: Matthias Rahn kommt aus Duisburg. Marketingchef Hantschke geht

Der FC Energie Cottbus hat Innenverteidiger Matthias Rahn verpflichtet, das teilte der Verein am Montagmittag mit. Der 30-jährige Innenverteidiger wechselt vom MSV Duisburg in die Lausitz und unterschrieb am Wochenende einen Vertrag in Cottbus. In der Geschäftsstelle gibt es ebenfalls Veränderung. Marketingchef Benjamin Hantschke verlässt den Verein nach eigenem Wunsch. Er hatte zum Jahresanfang Ralf Lempke als Marketingchef beerbt und arbeitete davor bereits zwei Jahre im Marketingbereich für den Verein. Laut Geschäftsstelle bleibt er weiterhin Stadionsprecher. Seine Aufgaben soll der bisherige Assistent der Geschäftsführung, Sebastian Berge, übernehmen.

Fünfter Neuzugang bei Energie Cottbus

„Es war uns wichtig, dass wir in der Defensive noch einen Spieler dazu holen können, um in diesem Bereich variabler und breiter aufgestellt zu sein. Mit Matthias Rahn können wir einen erfahrenen, körperlich robusten und groß gewachsenen Innenverteidiger bei uns begrüßen. Matthias ist ein echter Führungsspieler, war bei den Sportfreunden Lotte Kapitän und bringt jede Menge Mentalität mit. Zudem stammt er aus dem Fußballosten und hat uns gegenüber sofort große Lust auf diese Aufgabe signalisiert“, sagte der Sportliche Leiter Sebastian König zum fünften Neuzugang.

Der in Bad Langensalza geborene Matthias Rahn stammt aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FC Rot-Weiß Erfurt und war für die Thüringer in den Juniorenteams, der zweiten Mannschaft sowie der ersten Herrenmannschaft aktiv. Im Sommer 2012 zog es den 1,95m-Mann zum KSV Hessen Kassel und später zu den Sportfreunden Lotte. Nach einem Kurzengagement beim SV Wacker Burghausen kehrte er für vier Spielzeiten zu den Sportfreunden zurück.

Zu Beginn dieses Jahres schloss sich Rahn dem MSV Duisburg an und verpasste mit den „Zebras“ nur knapp den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Matthias Rahn bringt die Erfahrung aus 86 Spielen in der 3. Liga und 126 Regionalligapartien sowie zahlreichen Pokal-, Oberliga- und Nachwuchsspielen mit. 

Veränderung im Marketing des Vereins

Der bisherige Marketingleiter Benjamin Hantschke wird den Verein zum Ende des Monats auf eigenen Wunsch verlassen. „Benni ist im Juli mit dem Wunsch an uns herangetreten, nicht mehr länger in dieser Position arbeiten zu wollen und hat seine zum Ende August wirksame Kündigung eingereicht. Das bedauern wir sehr, akzeptieren aber natürlich seine persönliche Entscheidung. Wir bedanken uns bei Benni Hantschke für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden zwei Jahren und er wird uns weiterhin als Stadionsprecher erhalten bleiben“, sagte Geschäftsführer Karsten Sachs.

Der FC Energie hat sich im Zuge dessen dazu entschieden, die Position intern zu besetzen. So wird mit Sebastian Berge der bisherige Assistent der Geschäftsführung ab September diese Aufgabe übernehmen. Sebastian Berge hat ein abgeschlossenes Diplom-Studium im Bereich Sportmanagement und Eventmarketing und besitzt jahrelange praktische Erfahrung im Fußballgeschäft beim FC Energie. Die Position als Assistent der Geschäftsführung wird Sebastian Berge ab September ablegen.

Karsten Sachs fügte an: „Sebastian Berge ist seit über elf Jahren im Verein und als Assistent der Geschäftsführung auch in den vergangenen Jahren schon in viele Dinge involviert gewesen. Er hat Benni Hantschke im Bereich Marketing sowie bei der Planung und Umsetzung von Events unterstützt. Sebastian Berge kennt beide Bereiche und ist die optimale Besetzung. Weiterhin haben wir kürzlich einen Außendienstmitarbeiter auf Honorarbasis eingestellt, der insbesondere im Bereich der Akquise unterstützen soll.“

Foto: FC Energie Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren