Cottbus Donnerstag, 23 April 2020 von Redaktion

Hund überlebt Autounfall zwischen Cottbus und Kolkwitz nicht

Hund überlebt Autounfall zwischen Cottbus und Kolkwitz nicht

Ein PKW VW und ein Hund kollidierten am Mittwochmittag auf der Kreisstraße zwischen Kolkwitz und Cottbus. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht, der Gesamtschaden wurde mit rund 2.500 Euro angegeben.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Unbekannte Personen verschafften sich in der Zeit von Dienstag zu Mittwoch gewaltsam Zutritt zu einer gewerblichen Einrichtung in der Leipziger Straße. Ersten Erkenntnissen nach wurde nichts entwendet. Der verursachte Schaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Cottbus: Am Mittwochmittag kollidierten in der Forster Straße ein VW-Transporter und ein PKW FORD bei einem Auffahrunfall. Mit einem Gesamtsachschaden von zirka 2.000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit. In der Wernerstraße stießen gegen 15:45 Uhr am Mittwochnachmittag ein PKW FORD und ein BMW beim Rückwärtsfahren zusammen. Beide Autos blieben mit einem Schaden von insgesamt rund 1.000 Euro fahrbereit. Durch einen Fehler beim Vorbeifahren stießen gegen 19:15 Uhr am Mittwoch in der Poznaner Straße ein PKW FIAT und ein VOLVO LKW zusammen. Schadensbilanz – zirka 1.000 Euro.

Cottbus: Beim Abbiegen kam es am Donnerstag gegen 07:00 Uhr in der Vetschauer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW CITROEN und einem Radfahrer. Der 43-jährige Radler wurde verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren