Cottbus Freitag, 17 Januar 2020 von Redaktion

Obdachloser sorgt für zwei Polizeieinsätze in Cottbus

Obdachloser sorgt für zwei Polizeieinsätze in Cottbus

Ein offensichtlich obdachloser 37-Jähriger sorgte am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft in der Cottbuser Gerhart-Hauptmann-Straße für Aufregung. Zunächst entkleidete er sich teilweise, nahm sich neue Kleidungsstücke und zog diese an. Bezahlen wollte er allerdings dafür nicht. Gegen den Mann aus Ungarn wurde eine Anzeige wegen des Hausfriedensbruchs aufgenommen. Die Bekleidung ließ er unbeschädigt zurück. Damit nicht genug, denn gegen 18:20 Uhr sorgte er für einen weiteren Polizeieinsatz. In einem Supermarkt in der Ewald-Müller-Straße riss er diverse Verpackungen auf, randalierte und wollte trotz Aufforderung des Personals den Markt nicht verlassen. Eine Kundin wollte das sowie einen Angriff auf eine Mitarbeiterin unterbinden, sie wurde von dem Mann geschubst, aber nicht verletzt. Letztlich musste er in Polizeigewahrsam genommen werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und Spree-Neiße:

Cottbus: Im Studentenweg kamen sich am frühen Donnerstagnachmittag ein LKW und ein PKW VW beim Vorbeifahren zu nah. So entstand ein Blechschaden von über 5.000 Euro.   

Cottbus: Ein PKW AUDI und ein VW stießen am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz in der Thierbacher Straße zusammen. Mit einem Gesamtschaden von rund 4.000 Euro musste für ein Auto ein Abschlepper bestellt werden.  

Cottbus: Gegen 16:00 Uhr waren am Donnerstag gleich drei PKW in der Rudolf-Breitscheid-Straße/Ecke Roßstraße in einen Vorfahrtunfall verwickelt. Es wurde niemand verletzt, aber ein nicht mehr fahrbereites Auto abgeschleppt. In der Karl-Liebknecht-Straße/Ecke Bahnhofstraße stießen am Freitagvormittag gegen 09:15 Uhr ein FORD und ein FIAT bei einem weiteren Vorfahrtunfall zusammen. Die Gesamtschäden beliefen sich jeweils auf zirka 4.000 Euro.  

Cottbus: An einem morgendlichen Schulwegunfall waren gegen 07:15 Uhr am Freitag eine 12-jährliche Fahrradfahrerin und ein PKW MERCEDES beteiligt. Die Schülerin verletzte sich und musste zur Behandlung ins CTK gebracht werden. In der Hänchener/Ecke Gaglower Landstraße verunfallten gegen 07:45 Uhr zwei 15-Jährige mit ihren Mopeds auf glatter Fahrbahn. Beide musste medizinisch versorgt werden. An der SIMSON und der SCHWALBE entstanden mehrere hundert Euro Schaden.

Cottbus: In der Nacht zum Freitag trieben Unbekannte in der Thierbacher Straße ihr Unwesen. Sie beschädigten Scheiben einer gewerblichen Einrichtung und versuchten, gewaltsam in ein weiteres Objekt zu gelangen. So wurden mehrere tausend Euro Schaden verursacht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Landkreis Spree-Neiße:

SPN, Guben: In derOtto-Nuschke-Straße kontrollierten Polizeibeamte am Freitag gegen 01:15 Uhr einem PKW NISSAN und die Insassen. Der 28-jährige Fahrer aus Polen stand unter Drogeneinfluss, ein Test reagierte positiv auf Cannabis. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen sowie Drogenkonsumutensilien und stellten diese sicher. Nach einer beweissichernden Blutprobe ermittelt nun die Kriminalpolizei.

SPN, Mulknitz: Gegen 10:35 Uhr kam am Freitagvormittag ein PKW bei Mulknitz von der offensichtlich glatten Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach. Die verletzte Autofahrerin wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Ein Abschleppunternehmen barg den mit einem Gesamtschaden von rund 8.000 Euro nicht mehr fahrbereiten KIA.

SPN, Papproth: Bei Papproth stieß ein PKW MITSUBISHI am Freitagmorgen mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier verendete vor Ort. Es entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote