Cottbus Sonntag, 12 Januar 2020 von Redaktion

Gruppenschlägerei in der LausitzArena Cottbus. Drei Verletzte bei Hallenturnier

Gruppenschlägerei in der LausitzArena Cottbus. Drei Verletzte bei Hallenturnier

Das 37. Hallenmasters der SG Groß Gaglow in der Cottbuser LausitzArena endete am heutigen Sonntag mit einer Gruppenschlägerei und drei Verletzten. Mehrere Streifenwagen mussten um 18:30 Uhr in der in der Hermann-Löns-Straße vorfahren um intensiven körperlichen Auseinandersetzungen ausgehend von einer etwa 20 bis 30, alkoholisierten Personen umfassenden Gruppe zu unterbinden. Nach ersten Erkenntnisse gab es drei Verletzte. Die offensichtlichen Täter flüchteten unerkannt ins Stadtgebiet. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen ein. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den handelnden Personen und zum Ablauf der Körperverletzungen geben können. Melden Sie sich telefonisch unter 0355 4937 1227 in der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Das Traditionsturnier erstreckte sich über zwei Tage, von Nachwuchsmannschaften bis zur Altliga. Dabei nahmen verschiedene Vereine aus der Region teil. Am Samstag waren Junioren-Mannschaften von der F-Jugend bis zur A-Jugend angetreten, alles blieb friedlich.

Am Sonntag traten ab 9 Uhr im B-Turnier die SG Frischauf Briesen, der Kahrener SV 03, die SpG TSV Cottbus/Kiekebusch, die SG Burg/Spreewald, Traktor Laubsdorf, SV Leuthen & Klein Oßnig e.V., BSV Victoria 90 Friedrichshain e.V. und die Reserve der SG Groß Gaglow gegeneinander an. Der Kahrener SV gewann gegen die SG Burg 5:3 im Finale.

Im Altligaturnier waren Groß Gaglow/Kiekebusch, Motor Saspow, SG Sachsendorf, SpG SV Eiche Branitz e.V./Haasow, Kahrener SV, Wacker Ströbitz, SV Leuthen/Oßnig und Traktor Laubsdorf vertreten. Traktor Laubsdorf unterlag im Finale Wacker Ströbitz 1:3

Zum Abschluss des Fußballwochenendes startete dann ab 14:00 Uhr das A-Turnier mit namhaften Fußballmannschaften aus der Kreisoberliga, Landesklasse und Landesliga. In zwei Staffeln spielten der Kolkwitzer SV 1896 e.V., SV Motor Cottbus-Saspow e.V., SV-Fichte Kunersdorf , SG Groß Gaglow, SG Eintracht Peitz e.V., SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz, die Reserve von SV Babelsberg 03 und FSV Viktoria 1897 Cottbus e.V.. Das A-Tjurnier konnte die SG Eintracht Peitz für sich entscheiden.

Bis zur Siegerehrung blieb es in der gut gefüllten Halle friedlich, danach eskalierte es plötzlich, erst waren zwei Männer beteiligt, die Situation schaukelte sich danach zu einer handfesten Schlägerei hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote