Landkreis
Cottbus Mittwoch, 05 August 2015 von Redaktion

Mühen haben sich gelohnt – Cottbuser SpreeMeile kurz vor Einweihung

Mühen haben sich gelohnt – Cottbuser SpreeMeile kurz vor Einweihung

„Das Team um Gerd Mielke, Christian Seifert und Reinhard Drogla hat in den letzten Wochen sehr viel für die Fertigstellung der Cottbuser SpreeMeile getan und ist ein super Beispiel für Bürgerliches Engagement in der Sportstadt Cottbus.“, so Tobias Schick vom Stadtsportbund Cottbus.

Neben dem Einwerben weiterer Spenden, zahlreicher Absprachen mit der Stadt bis hin zur Antragsstellung und Klärung von Rechtsfragen nach vielen Gesprächen und dem Vergleichen von Anbietern wurden die speziellen Sportgeräte bei der Firma Playparc bestellt und gefertigt.Der erste Bauabschnitt der Spreemeile in Cottbus entsteht; Foto: @UK

Anfang August werden die Vorarbeiten für die ersten vier der insgesamt sechs Inseln am östlichen Ufer der Spree durch die Firmen IK-Bau und EUROVIA abgeschlossen werden. Das Unternehmen ALPINA prüft ebenfalls die Mitwirkung.

„Die Mühen der letzten Wochen haben sich gelohnt. Ein Dank allen Unterstützern und vielen Bürgern, die uns geholfen haben und wichtige Hinweise gegeben haben. Unser Ziel bleibt es, zum Schulanfang die SpreeMeile im 1. Bauabschnitt fertig zu stellen und gemeinsam mit unseren Unterstützern und ehrenamtlichen Helfern, diese Ihrer Bestimmung an die Cottbuserinnen und Cottbuser zu übergeben. Bis dahin gilt es, alle Beteiligten weiterhin über den Planungsstand auf der nächsten Beratung zu Fragen um den Bau und der weiteren Öffentlichkeitsarbeit zu informieren.“, so Gerd Mielke.

Bisher haben sich sowohl Privatpersonen als auch viele Unternehmen an der Umsetzung der SpreeMeile beteiligt.

Sport verbindet, hält jung und ist gesund. Idealerweise bewegt man sich an frischer Luft. Dabei spielt das Alter keine Rolle. Alles keine neuen Erkenntnisse. Um diesen Anspruch gerecht zu werden und die Cottbuser Innenstadt weiter aufzuwerten, wollen die Initiatoren der SpreeMeile gemeinsam mit hiesigen Unternehmen und Einrichtungen eine bewährte Idee beleben und einen Fitness-Parcours am Ufer der Spree etablieren. Die Standorte entstehen entlang des südlichen Ufers zwischen Sandower- und Sanzebergbrücke und sollen zu mehr Bewegung allein oder in der Gemeinschaft animieren.

Weitere Informationen zur SpreeMeile, den Sportgeräten, den verschiedenen Standorten sowie zur Möglichkeit der Unterstützung der SpreeMeile finden sie unter http://spreemeile.de/ .

Fotos: @UK

Route der geplanten Spreemeile in Cottbus mit Stationen; Grafik: www.spreemeile.de

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren