Landkreis
Brandenburg Sonntag, 04 Oktober 2020 von Redaktion

Sparkassen starten Planspiel Börse 2020

Sparkassen starten Planspiel Börse 2020

Am 30. September 2020 fiel europaweit der Startschuss für die 38. Spielrunde des Planspiel Börse. Zehn Wochen lang können die Teilnehmer spielerisch und trotzdem realitätsnah Erfahrungen in der Börsen- und Wirtschaftswelt sammeln.

Die Sparkassen geben in ihrem bundesweit ausgetragenen Wettbewerb jungen Menschen zehn Wochen lang eine Plattform, um die Welt des Aktienhandels spielerisch und ohne Risiko kennenzulernen und eigene Anlagestrategien zu entwickeln. Ziel ist es, das fiktive Startkapital strategisch klug einzusetzen und gemeinsam im Team Anlageentscheidungen zu treffen, Wirtschaftsnachrichten zu verfolgen und Entwicklungen am Aktienmarkt zu analysieren. Das Planspiel Börse ist ein digitales Lernprojekt, kann orts- und zeitunabhängig gespielt werden und ist somit fit für Homeschooling und Homeoffice. Die bereitgestellten Inhalte vermitteln praxisnah lehrplanrelevante Themen und erfüllen den Auftrag zur Wirtschaftserziehung der Sparkassen. Dabei geht das Börsenplanspiel auch über die deutschen Landesgrenzen hinaus und ermöglicht es jährlich auch Schülergruppen aus Frankreich, Italien, Schweden, Lateinamerika und Russland teilzunehmen und sich im internationalen Wettbewerb zu messen.

Sparkasse Spree-Neiße seit vielen Jahren dabei

Die Sparkasse Spree-Neiße nimmt seit vielen Jahren am Planspiel Börse teil. Vor wenigen Tagen rief sie zur Anmeldung für das diesjährige Börsenspiel auf. In Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis haben sich bereits mehr als 300 Jugendliche von allgemein- und berufsbildenden Schulen online angemeldet. „Wir freuen uns über das große Interesse unserer Jungbörsianer und erwarten mit Spannung das neue Börsenspiel“, betont Vorstandsmitglied Ralf Braun. „Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Lage an den Finanzmärkten und den anhaltenden Niedrig-, Null- und jetzt Minuszinsen ist ein gutes Wirtschafts- und Börsenwissen enorm wichtig. Mit dem Planspiel Börse erhalten die Jugendlichen einen Einblick in die Funktionsweise der Finanz- und Kapitalmärkte und können ohne Risiko und eigenes Geld einzusetzen erste Erfahrungen sammeln. So lernen sie, verantwortungsbewusst mit den eigenen Finanzen umzugehen.“

Sparkasse Elbe-Elster

Maria Erdmann von der Sparkasse Elbe-Elster freut sich über reges Interesse: "Endgültige Teilnehmerzahlen können wir Ihnen bis dato noch nicht nennen, da der Anmeldeprozess noch bis Anfang November läuft. Wir können aber schon jetzt ein sehr großes Interesse verzeichnen. Die regionalen Gewinner in Elbe-Elster bekommen von uns attraktive Geldpreise. Diese staffeln sich von 5.000 Euro für den ersten Platz, 3.000 Euro für den zweiten Platz und 2.000 Euro für den dritten Platz. Die Hälfte des Geldes davon geht an die Schule und wird für schulische Projekte eingesetzt. Die andere Hälfte des Geldes geht an die Schüler."

So funktioniert das Börsenspiel

Vier Schüler schließen sich in einem Team zusammen und registrieren sich ganz einfach über ihr PC, Tablet oder Smartphone. Gemeinsam erarbeiten sie eine Anlagestrategie für ihr Wertpapierdepot und entscheiden, in welche der 175 Wertpapiere das virtuelle Startguthaben in Höhe von 50.000 Euro investiert werden soll. Alle Orders werden per Permanentabrechnung mit realen Börsenkursen abgerechnet. Bis zur Spielmitte (11. November 2020) kann noch jeder Jungbörsianer über seine Schule oder eine Geschäftsstelle der Sparkasse in das Spiel einsteigen.

Mitspielen lohnt sich

Am 9. Dezember 2020 stehen die Sieger fest. Die Sparkasse Spree-Neiße beispielsweise ehrt die erfolgreichsten Börsianer mit Geld- und Sachpreisen sowie die Schule mit der besten Spielgruppe mit einem Wanderpokal. Das Sieger-Team aus dem Bundesland Brandenburg kann sich auf eine 4-Tages-Reise nach London freuen. Der Deutschlandsieger reist zum „European Event“ nach Lyon und verbringt dort ein Wochenende mit den Siegern aus den anderen teilnehmenden Ländern.

Das könnte Sie auch interessieren