Brandenburg Mittwoch, 20 Mai 2020 von Redaktion/Presseinfo

Endspurt der Bewerbungsphase zum Brandenburger Innovationspreis 2020

Endspurt der Bewerbungsphase zum Brandenburger Innovationspreis 2020

Die Suche nach innovativen Ideen für den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Brandenburger Innovationspreis geht auf die Zielgerade: Noch bis zum 1. Juni haben Unternehmen, Start-ups und Handwerksbetriebe die Möglichkeit, innovative Produkte, Konzepte und Dienstleistungen einzureichen. Schon jetzt zeichnet sich eine sehr gute Beteiligung ab.

Weiter teilte das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg dazu mit:

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach hat an die märkischen Unternehmen appelliert: „Gerade auch in Krisenzeiten brauchen wir innovative Ideen. Machen Sie mit, bewerben Sie sich um den Brandenburger Innovationspreis. Neben bis zu 10.000 Euro Preisgeld pro Cluster erhalten Sie viel Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen und Ihre Idee.“ Der Minister verwies darauf, dass sich auch Handwerksbetriebe bewerben können.

Juliane Epping, Clustermanagerin Kunststoffe und Chemie: „In diesen schwierigen Zeiten bewährt sich die Innovationskraft der Kunststoff- und Chemiebranche, um den aktuellen Herausforderungen mit kreativen Lösungen zu begegnen. Ich möchte Sie ermutigen, sich noch bis zum 1. Juni für den Brandenburger Innovationspreis Kunststoffe und Chemie zu bewerben und so Ihre Innovationen noch besser sichtbar zu machen.“

Ulla Große, Clustermanagerin Metall: „Gerade jetzt brauchen wir in den Branchen Metall, Elektro und Maschinenbau Kreativität und Mut für neue Lösungen. Noch bis zum 1. Juni können Sie die Innovationskraft Ihres Unternehmens mit einer Bewerbung auf den Brandenburger Innovationspreis Metall sichtbar machen.“

Detmar Leitow, Clustermanager Ernährungswirtschaft: „Das Ende der Bewerbungsfrist für den Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft rückt näher. Wir erleben derzeit in der Corona-Krise viel kreatives Engagement für neue Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle. Ich möchte alle Unternehmerinnen und Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette aufrufen, sich für diesen Preis zu bewerben und damit die Innovationskraft des Clusters herauszustellen. Nutzen Sie die Chance und zeigen Sie mit Ihrer Bewerbung die Stärke Ihres Unternehmens!“

Die Preise werden 2020 zum siebten Mal vergeben. Die Auszeichnungen werden jeweils an bis zu drei Preisträgerinnen und Preisträger vergeben und sind mit 10.000 Euro pro Cluster dotiert. Bewerbungen sind bis zum 1. Juni 2020 mit zwei Klicks unter Brandenburger-Innovationspreis möglich.

Drei unabhängige Jurys prüfen die Bewerbungen auf ihre Innovationshöhe, die Marktchancen und ihre Relevanz für die Wirtschaft im Land Brandenburg. Auch soziale Aspekte wie Arbeitszeit- und Mitwirkungsmodelle werden von den Jurys bei der Bewertung berücksichtigt. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im Laufe des Herbstes im Rahmen der jeweiligen Clusterkonferenzen prämiert.

Presseinfo/ Red.

Das könnte Sie auch interessieren