Brandenburg Sonntag, 15 April 2012 von Frank Gutschmidt

Im Spreewald unterwegs

Im Spreewald unterwegs

Eins der beliebtesten und bekanntesten Reiseziele im Land Brandenburg ist der Spreewald. Die historisch gewachsene Kulturlandschaft mit ihrem weitverzweigten Wasserwegnetz 100 Kilometer südöstlich von Berlin wurde 1991 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Paddel-, Fahrrad- oder Wandertouren und natürlich die beliebten Ausflüge mit dem Spreewaldkahn bieten dem Besucher reizvolle Naturerlebnisse. Mit etwas Glück kann man hier noch Fischadler, Otter, Kraniche oder Eisvögel beobachten.
Entdecken Sie entlang des 250 km langen Gurkenradwegs beschauliche Städte und Ortschaften. In dem bis heute zweisprachigen Gebiet locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das Gurkenmuseum im Walddorf Lehde, die 1000jährige Slawenburg Raddusch, der Pückler-Park in Branitz bei Cottbus oder die Holländerwindmühle in Straupitz sind nur einige Beispiele. Beginnend in Lübbenau, wo das Spreewaldmuseum über die Geschichte der Region und ihre sorbischen Mitbürger erzählt, führt der Weg über Lehde, Leipe, Raddusch nach Vetschau, Burg, Werben und Cottbus. Weiter geht es über Peitz, Dissen, Straupitz, Neu und Alt Zauche nach Lübben und Schlepzig in die Krausnicker Berge. Wer beim Lesen Lust auf Spreewaldurlaub bekommt, kann sich die Wartezeit mit einigen typischen Regionalgerichten (Rezepte im Buch) verkürzen.
Autor: Tassilo Wengel, 128 Seiten, Größe 6,2 x 9,5 cm, durchgehend farbig, gebunden, ISBN: 978-3-89798-292-5, Preis: 5,00 € (D), Verlag: BuchVerlag für die Frau Leipzig, Erschienen 2010
Über den Autor:
Tassilo Wengel. 1943 in Zwickau geboren, studierte nach der Gärtnerlehre an der Humboldt-Universität zu Berlin Gartenbau. Seit 1979 ist der diplomierte Gartenbauingenieur freiberuflich als Text- und Bildjournalist tätig und arbeitet für verschiedene Buch- und Zeitschriftenverlage. Sein besonderes Interesse gilt der Pflanzenwelt, dem Reisen und Wandern, insbesondere in Hoch- und Mittelgebirgen, aber auch der Kulturgeschichte und der Gartenkunst. Er publizierte zahlreiche Wander- und Radwanderführer, aber auch einige Naturbüchlein in der Minibibliothek des BuchVerlages für die Frau.
Bild & Quelle: BuchVerlag für die Frau, Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren