Spremberg Mittwoch, 10 Juli 2019 von Redaktion

Neuer Trikotsatz für ASAHI-Volleyballerinnen

Neuer Trikotsatz für ASAHI-Volleyballerinnen

Die KSC ASAHI Spremberg Damen II wurden mit einen neuen Trikotsatz durch die Volksbank Spree Neiße eG unterstützt. Bereits Ende Juni präsentierten die Volleyballerinnen beim Fotoshooting im Freibad Kochsagrund die neue Ausstattung und erstellten das neue Mannschaftsfoto für die Spielsaison 2019/2020. Heike Krenitz-Fleischer, Teamleiterin der Volksbank Spree-Neiße eG aus Spremberg, zeigte sich anlässlich dieser Übergabe an den Verein sehr erfreut, dass die Bank den Verein bei der Vergabe der Reinerträge in Höhe von 1.000 Euro berücksichtigen konnte. Bei dieser finanziellen Zuwendung handelt es sich um die Reinerträge aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe.

Die zweite Damen-Mannschaft des KSC ASAHI spielt in der brandenburgischen Landesliga Damen Süd und erreichte in der Saison 2018/2019 einen erfolgreichen 4. Platz. Am 07.09.2019 ist Saisonstart und gleich ein Heimspiel in der Puschkinhalle in Spremberg. Die Spielerinnen freuen sich bereits auf den ersten Einsatz der neuen Mannschaftsbekleidung und können sich nun auf die kommenden Spiele bestens vorbereiten. „Ein herzlicher Dank geht an die Volksbank Spree-Neiße eG für die tolle Unterstützung.“, so Marcel Diedrich, Trainer der Volleyballerinnen.

Seit 66 Jahren zählt das GewinnSparen zu den attraktivsten Lotterien und ist somit ein Klassiker, der Spannung und Sparen miteinander verbindet. Und das geht ganz einfach: Von jedem Los in Höhe von fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist das Losentgelt für die Lotterie. Es gibt Geldgewinne zwischen 4 Ruro und 25.000 Euro. Und es finden Zusatz- und Sonderverlosungen mit attraktiven Sachpreisen statt. Doch nicht nur die Gewinnsparer profitieren von den Gewinnsparlosen, denn ein Teil des Losentgeltes, der sogenannte Reinertrag, fließt in gemeinnützige, kulturelle und soziale Projekte und Institutionen in die Region.

Bild: Mannschaftsfoto der KSC ASAHI Damen II mit Heike Krenitz-Fleischer (Mitte) und Marcel Diedrich (5.v.r.); Foto: KSC ASAHI Spremberg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote