Landkreis
Guben Mittwoch, 01 September 2021 von Redaktion

Polizist bei Guben mit gestohlenem PKW angefahren

Polizist bei Guben mit gestohlenem PKW angefahren

Gegen 04:00 Uhr entzog sich der Fahrer eines offensichtlich in der Nacht im Landkreis Oder-Spree gestohlenen PKW AUDI am frühen Mittwochmorgen im Bereich der B 112/ B 97 bei Guben der Kontrolle durch Beamte der Bundespolizei. Dabei umfuhr er einen ausgelegten Nagelgurt und fuhr einen Bundespolizisten an. Der verletzte Beamte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße verfolgten das Fahrzeug bis ins Nachbarland und stoppten es. Über das Gemeinsame Zentrum für deutsch-polnisch Zoll- und Polizeizusammenarbeit wurde sofort die polnische Polizei informiert. Der 33-jährige Pole, der bereits in Niedersachsen zur Festnahme ausgeschrieben war, wurde vorläufig festgenommen und den polnischen Behörden übergeben. Weitere Ermittlungen zum Unfallhergang und zum PKW-Diebstahl führt nun die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße:

BAB 15 bei Forst: Beamte der Bundespolizei riefen am Mittwochvormittag gegen 09:30 Uhr die Autobahnpolizei, da sie einen PKW MERCEDES festgestellt hatten, der in Fahndung stand. Das Auto war mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Grenze unterwegs, nachdem es am Dienstagabend in Thüringen gestohlen worden war. Kurz vor der Anschlussstelle Forst wurde der Benz mit einem Nagelgurt gestoppt und der Fahrer flüchtete zu Fuß durch den fließenden Verkehr der Gegenfahrbahn. Bis zur Stunde dauern die Fahndungsmaßnahmen nach ihm, zu denen auch Fährtenspürhunde und ein Hubschrauber eingesetzt sind, an. Der PKW wurde sichergestellt.

Guben: In der Karl-Marx-Straße wurde am Dienstag gegen 14:30 Uhr ein Radfahrer bei einem Vorfahrtunfall verletzt. Ein PKW AUDI war mit dem Mann zusammengestoßen. Der 69-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Spremberg: An einem Vorfahrtunfall waren am Dienstag gegen 17:50 Uhr ein PKW MERCEDES und ein Moped im Stieglitzweg beteiligt. Der 19-jährige SIMSON-Fahrer verletzte sich und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde mit rund 6.000 Euro beziffert.

Peitz: Am Kraftwerk waren am Dienstagnachmittag ein PKW MAZDA und ein AUDI in einen Verkehrsunfall verwickelt. Es entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt nun die Kriminalpolizei.

Tebendorf, Werben, Glinzig:  Ein Transporter und zwei PKW VW waren am späten Dienstagabend bei Trebendorf und Werben sowie am frühen Mittwochmorgen bei Glinzig an Wildunfällen beteiligt. Die Schadenshöhen an den Fahrzeugen wurden mit bis zu 5.000 Euro angegeben.  

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren