Forst (Lausitz) Dienstag, 08 Januar 2019 von Thoralf Haß

Lustiger Leseabend zur Buch-Neuerscheinung „Schwarze Sau“

Lustiger Leseabend zur Buch-Neuerscheinung „Schwarze Sau“

19.01.2019 um 18.00 Uhr im Brandenburgischen Textilmuseum Forst (Lausitz)

Einmalig in der Fußballschiedsrichterszene Deutschlands – blaue und schwarze Karte für Spieler und Trainer

Im Textilmuseum Forst werden am 19.01.2019 ungewöhnliche Geschichten aus dem Fußballschiedsrichterdasein, die bisher so noch nie veröffentlicht wurden, gelesen, gespielt und vorgetragen.

Der Autor war im Zeitraum 1974 bis 2016 als Fußballschiedsrichter im Einsatz. Aus dem Erfahrungsschatz von über 2.500 Einsätzen in 5 Bundesländern entstand das Buchprojekt "40 Jahre Schwarze Sau".

Der Inhalt besteht keinesfalls aus einer Autobiographie. Alle Geschichten und Erlebnisse auf und neben dem Fußballplatz haben sich tatsächlich zugetragen. Die 43 Kapitel beinhalten keine Spitzenleistungen aus der Schiedsrichterei auf Bundesliganiveau. Diesmal werden zahlreiche Spieler, Zuschauer, Trainer und Funktionäre schon mal nachhaltig „veräppelt“.

Das Zeigen einer blauen oder schwarzen Karte, wirksame Aktionen gegen wildgewordene Trainer oder verbale Attacken gegenüber hirnlosen Fußballfans, sollen ein gewisses Schmunzeln beim Lesen des Buches erzeugen. Selbstverständlich werden auch eigene Erlebnisse und zusätzlich die Kollegen in Schwarz bei seltsamen Aktivitäten aufgeführt - das alles unter der Rubrik “Sachen gibt’s es…“.

Auch der fußballregelunkundige Leser und Zuhörer findet viele verständliche Passagen, die eher selten oder noch nie in einem Lesewerk in dieser Form zusammengestellt und veröffentlicht worden sind. Eine gute Grundlage, die eine oder andere Lachfalte zu aktivieren. Die meisten Kapitel befassen sich mit Ereignissen aus der Region Cottbus und Südbrandenburg, die blaue Karte wurde an einem 1. April in Döbern gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote