Drehnow Montag, 16 August 2010 von Helmut Fleischhauer

Feuerwehrfreundlicher Betrieb in Drehnow ausgezeichnet

Für die Unterstützung der Ortsfeuerwehr ist die Firma „Grabmale Kunst- und Naturstein Christine Semisch“ aus Drehnow bei Peitz (Landkreis Spree-Neiße) am Freitag mit dem Förderschild ‚Partner der Feuerwehr’ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde durch den stellvertretenden Landesbranddirektor Rainer Sachse und den Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Manfred Gerdes bei der Feier anlässlich des 105. Gründungsjubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Drehnow vorgenommen.
Der ausgezeichnete Betrieb engagiert sich seit vielen Jahren für die Ortsfeuerwehr und leistet dabei auch materielle Hilfe für die Aus- und Weiterbildung der Kameraden der Amtswehr des Amtes Peitz. Besonders unterstützt wird zudem die Arbeit der Drehnower Jugendfeuerwehr. Alle Betriebsangehörigen, einschließlich der Geschäftsführerin, sind aktive Feuerwehrleute. Die Freiwillige Feuerwehr Drehnow hat 107 Mitglieder, davon 59 Kameraden in der Einsatzabteilung. Die Jugendfeuerwehr ist 13 Mitglieder stark.
Innenstaatssekretär Rudolf Zeeb erklärte dazu in Potsdam: „Der ausgezeichnete Betrieb ist ein lobenswertes Beispiel für die Sicherung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehren durch die Wirtschaft vor Ort. Ohne diesen Rückhalt für die Feuerwehranghörigen bei den Betrieben ist ein flächendeckender ehrenamtlicher Brand- und Katastrophenschutz nicht möglich.“
Seit 1999 wurden in Brandenburg nunmehr 114 Betriebe für ihre Unterstützung der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren mit dem Förderschild ‚Partner der Feuerwehr’ geehrt. Die Auszeichnung erfolgt auf Initiative des Deutschen Feuerwehrverbandes, um feuerwehrfreundliche Betriebe zu würdigen. In Brandenburg wird die Aktion in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband durchgeführt.
Quelle: Ministerium des Innern

Das könnte Sie auch interessieren

Nachrichten Kompakt

Neuste Angebote