Eisenhüttenstadt Montag, 08 Juni 2020 von Redaktion

Eisenhüttenstädter Polizei sucht Telefontrickbetrüger

Eisenhüttenstädter Polizei sucht Telefontrickbetrüger

In den Vormittagsstunden des 20.12.2019 bekam ein Eisenhüttenstädter Rentner einen Anruf von seiner angeblichen Tochter. Die Frau bat ihn um die Übergabe eines größeren Geldbetrages. Als Grund der Zahlung gab sie vor, die Summe für einen Notar nach einer Versteigerung zu benötigen. Der Rentner und die „Tochter“ vereinbarten einen Übergabetermin am gleichen Tag. Unter dem Vorwand, dass sie selbst das Bargeld nicht holen könne, wollte sie dann einen Boten schicken. Der Senior übergab tatsächlich das Geld an einen jungen Mann, der noch am gleichen Tag, gegen 12:30 Uhr, erschien und nach der Geldübergabe mit einem schwarzen Audi davonfuhr. Als der Rentner den Betrug letztlich doch bemerkte, erstattete er Anzeige bei der Polizei.

Suche mit Phantombild

Von dem unbekannten Geldboten liegt ein subjektives Portrait vor. Die ermittelnden Kriminalisten bitten in diesem Fall um Mithilfe und fragen "Wer erkennt den Unbekannten oder kann weitere Hinweise zu ihm oder dessen Auto geben?"

Sie können sich telefonisch an die Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) unter der Telefonnummer 03361 568 0 oder jede andere Polizeidienststelle wenden. Weiterhin besteht die Möglichkeit ihre Hinweise im Internet, auf der Seite der Polizei Brandenburg www.polizei.brandenburg.de zu geben.

Weitere Meldungen aus Eisenhüttenstadt:

Eisenhüttenstadt: Wie der Polizei am 07.06.2020 angezeigt wurde, sind Einbrecher in einen Keller in der Erich-Weinert-Straße gelangt. Dort stahlen sie dann ein Rennrad im Wert von rund 250 Euro. Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln in dem Fall.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren