Lübbenau/Spreewald Mittwoch, 15 Mai 2019 von Redaktion

Lübbenau: Polizei sucht mit Überwachungsfoto nach Dieben

Lübbenau: Polizei sucht mit Überwachungsfoto nach Dieben

Mit einem Überwachungsfoto sucht die Polizei nach zwei Dieben, die in Lübbenau eine Frau beklaut haben sollen. Laut Polizei hatten die beiden Männer am 16. Januar 2019 der Frau ihre Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Kurz darauf hoben die Diebe mit der geklauten EC-Karte Bargeld an einem Geldautomaten ab. Dabei wurden sie von einer Überwachungskamera gefilmt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mögliche Zeugen, die die Personen auf diesem Bild wiedererkennen und sachdienliche Hinweise zur Identität der Unbekannten geben können. Wenden Sie sich bitte telefonisch an die Polizei in Senftenberg unter 03573 880 oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Lankdreis Oberspreewald-Lausitz

Lübbenau: Bei der Kontrolle eines 31-jährigen Mannes am späten Dienstagabend in der Geschwister-Scholl-Straße fanden die Beamten bei ihm Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen und stellten die Drogen sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz übernommen.

Senftenberg: Durch das Verkaufspersonal eines Drogeriemarktes in der Straße des Bergmanns wurde am Dienstag gegen 13:00 Uhr eine 33-Jährige dabei erwischt, als sie Pflegeprodukte im Wert von über 60 Euro entwenden wollte. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde im Anschluss bei der Frau ein Behältnis mit einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz aufgefunden und sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Senftenberg: Nach einer Unaufmerksamkeit beim Fahrstreifenwechsel an der Auffahrt zur Bundesstraße 169 bei Hörlitz kollidierten am Dienstagnachmittag ein PKW MAZDA und ein RENAULT. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Senftenberg: Am frühen Mittwochmorgen führten Beamte der Revierpolizei und das Ordnungsamt der Stadt Senftenberg in der Zeit von 06:30 Uhr bis 07:30 Uhr im Bereich rund um eine Grundschule in der Innenstadt eine Schwerpunktkontrolle zur Schulwegsicherung durch. Dabei wurden rund ein Dutzend Verstöße von Fahrrad- sowie Autofahrern festgestellt. Mehrheitlich waren dies unter anderem technische Mängel an den Rädern, die falsche Benutzung der Straßenseite sowie Kraftfahrer, die mit ihren Autos viel zu schnell im verkehrsberuhigten Bereich unterwegs waren. Weiterhin wurden drei Kinder durch das Ordnungsamt festgestellt, die rauchten und Tabakwaren bei sich hatten. Auch in Zukunft wird es durch die Revierpolizei derartige Stichpunktkontrollen geben.

Schwarzheide: Auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Schipkauer Straße kam es am Dienstag gegen 18:45 Uhr nach einem missglückten Rangiermanöver zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW OPEL und einem BMW. Rund 3.000 Euro Sachschaden mussten anschließend im Unfallprotokoll vermerkt werden.

Calau: In der Nacht zum Mittwoch drangen unbekannte Täter in eine gewerbliche Einrichtung in der Mloder Straße ein, durchwühlten ein Büro und stahlen aus einem Safe eine unbekannte Summe Bargeld. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beträgt allerdings jetzt schon mehrere tausend Euro.

Lauchhammer: Nach einer Unaufmerksamkeit ereignete sich am Mittwoch gegen 10:00 Uhr in der Liebenwerdaer Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW FORD und einem OPEL. Die Schadenshöhe an beiden Kleinwagen wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt.

 red/Presseinfo

Bild: Polizeidirektion Süd in Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote