Calau Dienstag, 27 Oktober 2020 von Redaktion

Qualm in Calauer Wohnung. Angebrannte Baguettes, Waffen und Drogen

Qualm in Calauer Wohnung. Angebrannte Baguettes, Waffen und Drogen

Feuerwehr und Polizei wurden in der Nacht zum Dienstag nach Calau gerufen, da Rauch in einem Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses festgestellt wurde. Der Vorfall ereignete sich gegen 02:45 Uhr in der Otto-Nuschke-Straße. Durch eine Wohnungstür waren deutlich die Rauchmelder und Brandgeruch wahrnehmbar. Daraufhin wurden die Mieter des betroffenen Hausaufganges aufgefordert, das Haus zu verlassen. Ein 25-jähriger Wohnungsinhaber wollte der Anordnung nicht nachkommen. Nach mehrmaligem starken Klopfen wurde die Tür durch den Angriffstrupp gewaltsam geöffnet. Die Person wurde aus der stark verrauchten Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. In seiner Wohnung wurde auch die Ursache des starken Qualms festgestellt, mehrere Baguettes wurden im angeschalteten Ofen vergessen. Darüber hinaus fand die Polizei in der Wohnung Drogen und Waffen.

Drogen und Waffen festgestellt 

In den Räumlichkeiten stellten die Polizisten darüber hinaus mehrere Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen sowie mehrere Gasdruckwaffen fest. Die Drogen und die Waffen wurden sichergestellt. Der Mann gab an, Crystal konsumiert zu haben und sich daher in einem psychischen Ausnahmezustand zu befinden.

Zum Einsatz waren Rettungskräfte aus Bolschwitz, Bunkow, Kemmen, Saßleben, Säritz, Werchow, Zinnitz, Lübbenau und Calau vor Ort. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die gegen ihn gefertigten Anzeigen bearbeitet jetzt die Kriminalpolizei. 

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Vetschau: Am Montagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte einen 34-jährigen Autofahrer in der Pestalozzistraße. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Syrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er legte stattdessen einen offensichtlich gefälschten griechischen Führerschein vor. Des Weiteren stand er unter dem Einfluss von Cannabis. In einem Krankenhaus erfolge daraufhin eine beweissichernde Blutprobe. Die gefertigten Anzeigen bearbeitet jetzt die Kriminalpolizei.

Schwarzheide: Im Bereich eines Kreisverkehrs in der Schipkauer Straße ereignete sich am Montagnachmittag ein Vorfahrtunfall zwischen einem PKW VW und einem NISSAN. Insassen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ungefähr 1.500 Euro.

Senftenberg: Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstag gegen 02:30 Uhr in die Johannes-R.-Becher-Straße gerufen. Dort ist es vermutlich durch Brandstiftung auf einem Müllplatz zum Brand von zwei Mülltonnen gekommen. Diese wurden komplett zerstört. Des Weiteren beschädigten die Flammen den Müllplatz und umstehende Bäume. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Senftenberg: Am Dienstag wurden mehrere Einbrüche bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Unbekannte Täter drangen vermutlich in der Nacht zuvor in mehrere Garagen im Komplex Johannes-R.-Becher-Straße ein. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig Gegenstand von kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Hindenberg, Buchwalde: Unbekannte Täter stahlen am Dienstagmorgen gegen 05:00 Uhr auf einem Campingplatz in Hindenberg zwei gesichert abgestellte Mountainbikes der Marke CUBE. Zuvor wurde von einem Innenhof Am Salzgraben in Buchwalde ein rotes, gesichert abgestelltes Mountainbike der Marke CANYON gestohlen. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Bild: Freiwillige Feuerwehr Calau 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote