Nachbarn Mittwoch, 19 Februar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Lausitzer Sorben auf Fußball-EM der Minderheiten in Kärnten gut vorbereitet

Lausitzer Sorben auf Fußball-EM der Minderheiten in Kärnten gut vorbereitet

Die Vorbereitungen auf die nächste Europeada, die Fußball-Europameisterschaft der autochthonen, nationalen Minderheiten, haben in der Lausitz die heiße Phase erreicht. Das Turnier findet vom 20. bis 28. Juni in Kärnten statt. Gestern, am Dienstag, dem 18. Februar, traf sich der erweiterte Vorbereitungsausschuss „Serbske mustwo (sorbische Mannschaft) – Europeada 2020“ zur 3. Sitzung in Dissen bei Cottbus. Über die Ergebnisse informiert Clemens Schkoda, Referent des sorbischen Dachverbandes Domowina für Kultur und Internationales, der als Delegationsleiter für die Organisation des Projekts verantwortlich zeichnet:

Der Bund Lausitzer Sorben e. V. teilte dazu weiter mit:

„Anfangs berichteten die Mannschaftsteile aus der Nieder- und Oberlausitz über die bisherigen Vorbereitungen, wie z.B. die Auslosung in Kärnten, Trainingslager und Vorbereitungsturnier der Frauenmannschaft, das Trainingslager der Männer und die Teilnahme einer gemeinsamen Mannschaft am Braunkohlencup in Cottbus. Des Weiteren stand die konkrete Vorbereitung der Europeada-Woche auf dem Plan und die Zusammenstellung der Delegation. Bisher ist noch kein konkreter Spielplan seitens des Veranstalters FUEN bekannt, was die Planung momentan erschwert.

Die nächsten Schritte sind die Information der Spielervereine, ggf. der Arbeitgeber und der Spieler selber. Dabei wurde bei der Männermannschaft beschlossen, dass bis Ende Februar ein erweiterter Kader nominiert wird, welcher aus 28 Spielern bestehen soll. Daraus werden im Mai die 22 spielberechtigen Spieler für den Europeada-Kader ausgewählt.“

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren