Nachbarn Samstag, 25 Januar 2020 von Redaktion

Fußgänger von Auto erfasst. Tödlicher Verkehrsunfall in Weißwasser

Fußgänger von Auto erfasst. Tödlicher Verkehrsunfall in Weißwasser

Die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Opel Corsa befuhr am Freitagabend die Schweigstraße in Weißwasser in Richtung Kreisverkehr Karl-Liebknecht-Straße. In Höhe der Zufahrt zur Schwimmhalle erfasste sie einen männlichen Fußgänger, der dabei so schwer verletzt wurde, dass der 71-Jährige kurze Zeit später im Klinikum verstarb. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz führt die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Görlitz:

Görlitz: Gleich mehrfach schlugen Auspuffdiebe im Görlitzer Stadtteil Weinhübel zu. Am Freitagmorgen mussten drei Mitsubishi-Besitzer feststellen, dass Teile der Auspuffanlagen ihrer Fahrzeuge entwendet wurden. Der Stehlschaden wurde mit jeweils etwa 2.000 Euro angegeben. An allen Fahrzeugen entstand zudem hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat in allen drei Fällen die Ermittlungen übernommen.

Ebersbach-Neugersdorf/OT Neugersdorf: Eine Streife des Polizeireviers Zittau kontrollierte in der Nacht zum Samstag auf der Zittauer Straße in Neugersdorf einen 37-jährigen BMW-Fahrer. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,52 Promille.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Bautzen:

Bautzen/ OT Kleinwelka: Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Freitag in Kleinwelka in ein Vereinsgebäude ein. Hier wurden alle Zimmertüren gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten durchsucht. Die Täter brachen insgesamt drei Spielautomaten auf. Bei zwei weiteren Nebengebäuden wurden ebenfalls Türen aufgebrochen. Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Höhe des Stehlschadens ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

Radeberg: Ein brennender Ford Fiesta beschäftigte am frühen Samstagmorgen Polizei und Feuerwehren im Radeberger Ortsteil Ullersdorf. Unweit des Sportplatzes fing der Kleinwagen Feuer. Beim Eintreffen der Polizei brannte der Pkw bereits in voller Ausdehnung. Flammen und Hitze beschädigten zwei weitere, in der Nähe parkende Pkw´s (Audi A6 und Skoda Yeti). Die Freiwilligen Feuerwehren Großerkmannsdorf und Ullersdorf waren zur Brandbekämpfung im Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort war ein technischer Defekt des Pkw Ford brandursächlich. Der Sachschaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Lauta: Am Freitagmorgen befuhr eine 58-jährige Pkw-Fahrerin die Senftenberger Straße aus Richtung Lauta-Dorf in Richtung Lauta. Aus bisher unbekannter Ursache kam sie mit ihrem Opel Corsa nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei eine Warnbake sowie den Zaun eines Autohauses. Die Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5.200 Euro geschätzt.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote