Nachbarn Sonntag, 19 Januar 2020 von Redaktion

Toter nach schwerem Verkehrsunfall bei Königswartha

Toter nach schwerem Verkehrsunfall bei Königswartha

Ein 36-Jähriger war am späten Samstagabend mit seinem Skoda Fabia auf der Verbindungsstraße zwischen Niesendorf und Entenschenke unterwegs. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der Aufprall war so heftig, dass der Mann noch vor Ort seinen schweren Verletzungen erlag. Andere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 5.000 Euro beziffert. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen vor Ort.

Weitere Polizemeldungen aus dem Bereich Bautzen:

Demitz-Thumitz: Nur zehn Minuten unbeobachtet stand ein gemieteter Mercedes-Transporter vor dem Haus. Diese Zeit reichte unbekannten Schmierfinken, die Frontscheibe und die linke Seitenwand mit silberner Farbe zu besprühen. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Ralbitz-Rosenthal: Eine Geldbörse samt Personalausweis, Führerschein, Fahrzeugschein, EC- und Krankenkarte stahlen unbekannte Täter aus einem Opel. Sie schlugen die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein, um ins Innere zu kommen. Der Diebstahlschaden wurde auf ca. 1.518 Euro, der Sachschaden auf etwa 500 Euro geschätzt.

Kamenz: Kurz nach Mitternacht verlor ein 22-jähriger Toyota-Fahrer in Kamenz, beim Abbiegen nach rechts  von der Hohen Straße auf die Hoyerswerdaer Straße, die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen den Mast einer Ampelanlage. Der Toyota fing sofort an zu brennen und musste durch die hinzugerufenen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz gelöscht werden. Durch die Flammen wurde auch die Schaufensterscheibe eines angrenzenden Elektrofachgeschäfts in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wurde vorerst auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest bei dem jungen Fahrer brachte die mögliche Ursache für das Fehlverhalten. Auf dem Display stand ein Wert von 0,56 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den Deutschen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Hoyerswerda: Unbekannte gelangten widerrechtlich auf ein privates Grundstück und stahlen einen ca. 3.000 Euro teuren Rasenmähroboter.

Wittichenau: Die Freiwilligen Feuerwehren aus Wittichenau, Saalau, Sollschwitz, Brischko und Maukendorf wurden in der Nacht zu einem Brand nach Wittichenau gerufen. Hier stand ein Bauwagen in Flammen. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren