Nachbarn Samstag, 17 März 2012 von Benjamin Andriske

Lausitzer Füchse unterliegen knapp im 2. Playoffspiel gegen die SERC Wild Wings 4:5 (0:0;2:3;2:1) n.V.

Lausitzer Füchse unterliegen knapp im 2. Playoffspiel gegen die SERC Wild Wings 4:5 (0:0;2:3;2:1) n.V.

Die Füchse hatten dem haushohen Favoriten im 2. Playoff-Spiel einen schweren Gang angekündigt. Der wurde es denn auch. Die über 100 Strafminuten belegen das. 29 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit führten die Füchse noch, doch leider blieb der tapferen Truppe von Trainer Dirk Rohrbach der verdiente Erfolg am heutigen Abend versagt. So eine kurze Pressekonferenz nach dem Spiel gab es wohl noch nie. Nach 3 Minuten war sie bereits beendet. Man merkte den Füchse-Verantwortlichen den Mißmut an. Die einzige Frage der Presse zielte auf diese Stimmung ab, doch es kam nur eine ausweichende Antwort: "Je mehr man uns provoziert, um so stärker werden wir." Über die Ursachen läßt sich nur spekulieren, aber das sollen Andere tun.
Fotos: Johannes Koziol
Weiterlesen auf: Lausitzer Füchse Homepage

Das könnte Sie auch interessieren