Landkreis
Sonnewalde Montag, 29 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Betrunkener Autofahrer bei Sonnewalde mit LKW umgekippt

Betrunkener Autofahrer bei Sonnewalde mit LKW umgekippt

Auf einer Bundesstraße bei Sonnewalde kam heute Morgen ein betrunkener LKW-Fahrer von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung herunter, kippte auf die linke Fahrzeugseite und kam auf einem angrenzenden Feld zum Liegen. Laut Polizei konnte der 57-jährige Mann das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Straße musste daraufhin bis in die späten Vormittagsstunden voll gesperrt werden.

Die Polizei teilte dazu mit: 

Sonnewalde: Der 57-jährige Fahrer eines Sattelzuges kam am Montagfrüh gegen 04:00 Uhr auf einer Bundesstraße bei Sonnewalde nach links mit dem LKW von der Fahrbahn ab. Der Zug fuhr eine Böschung herunter, kippte auf die linke Fahrzeugseite und kam auf einem angrenzenden Feld zum Liegen. Der Mann konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Daraufhin erfolgte in einem Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe. Zur Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen war auch die Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Auf Grund von Bergungsarbeiten musste die Straße bis in die späten Vormittagsstunden voll gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Stolzenhain: Bei Stolzenhain kam am Sonntagabend gegen 20:45 Uhr ein PKW OPEL von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Das Auto war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da der Unfallverursacher bei Eintreffen von Rettungskräften und der Polizei nicht mehr vor Ort war und schon mit einem anderen Auto die Fahrt fortgesetzt hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Finsterwalde: Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht zum Montag die Verglasung eines Bürgerbüros in der August-Bebel-Straße stark beschädigt. Die Gesamthöhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

Elsterwerda, Bad Liebenwerda: Unbekannte trieben am vergangenen Wochenende in Elsterwerda ihr Unwesen und drangen in der Heinrich-Heine-Straße sowie im Pappelweg jeweils in Kindertagesstätten ein. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten und richteten einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an. In der Berliner Straße in Bad Liebenwerda verschafften sich unbekannte Einbrecher gewaltsamen Zutritt in eine gewerbliche Einrichtung. In einem Büro rissen sie einen Tresor aus der Verankerung und nahmen diesen mit. Was weiterhin entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe sind gegenwärtig Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren