Herzberg Sonntag, 11 Oktober 2020 von Redaktion

Frau stirbt bei Kellerbrand in Herzberg

Frau stirbt bei Kellerbrand in Herzberg

Gegen 10:15 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Sonntag in die Anhalter Straße nach Herzberg (Landkreis Elbe-Elster) gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache war es dort zu einem Brand im Keller eines Einfamilienhauses gekommen. Die Einsatzkräfte entdeckten in dem Haus eine tote Frau, bei der es sich um die 59-jährige Bewohnerin handelte. Etwa zwei Stunden später waren die Löscharbeiten beendet. Die Anhalter Straße war zeitweise voll gesperrt. Kriminaltechniker werden im Tagesverlauf und am Montag zusammen mit Spezialisten der Kriminalpolizei ihre Arbeit zu den Ermittlungen der Brandursache fortführen.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Doberlug-Kirchhain: In der Nacht zum Sonnabend versuchten bisher unbekannte Täter in die Turnhalle Luckauer Straße einzubrechen, in welcher zum tatzeitpunkt ein örtlicher Züchterverein für Rassekaninchen eine seine diesjährige Züchterschau veranstaltete. Glücklicherweise scheiterten die Täter bereits an den Türen, so dass lediglich Sachschäden entstanden. Zur genauen Schadenshöhe liegen der Polizei gegenwärtig keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Finsterwalde: Am Samstagmorgen stellte der Bauherr eines Wohnhauses in Finsterwalde fest, dass unbekannte Täter eine Wasseruhr gestohlen hatten, nachdem sie gewaltsam ins Haus eindrangen. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Koßdorf: In den Abendstunden des Freitag kam es zwischen Saxdorf und Koßdorf zu einem Unfall, bei dem eine Unfallbeteiligte leicht verletzt wurde. Obwohl ein unbeteiligter PKW-Fahrer mit eingeschalteter Warnblinkanlage an der späteren Unfallstelle stand, übersah die Unfallbeteiligte nach bisherigen Erkenntnissen aufgrund der widrigen Witterungs- und Sichtverhältnisse einen auf der Fahrbahn liegengebliebenen unbeleuchteten Traktor und fuhr auf diesen auf. Der Unfall wurde entsprechend polizeilich aufgenommen. Im Zuge der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Eigentümer des Traktors dieser weder für den Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen noch pflichtversichert hatte. Daher wurde gegen diesen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Doberlug-Kirchhain: Am Sonnabend kam gegen 03.30 Uhr der Fahrer eines PKW in der Schönborner Straße nach links von der Fahrbahn ab und landete schließlich im Straßengraben. Er verletzte sich dabei so schwer, dass er ins Krankenhaus Finsterwalde eingeliefert werden musste. Zur Unfallursache erklärte der Fahrer, am Steuer seines Fahrzeugs eingeschlafen zu sein. Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass er auch unter Einwirkung von Alkohol stand, weswegen ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Dem Fahrer droht nunmehr die gerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Hier geht es zur Übersicht -> Weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren