*

Bedeckt

0 °C
Südwest 0 km/h

Finsterwalde Mittwoch, 28 November 2018 von Redaktion

Toter Mann auf eigenem Grundstück in Finsterwalde gefunden

Toter Mann auf eigenem Grundstück in Finsterwalde gefunden

In Finsterwalde wurde heute Morgen ein toter Mann in einem Gartenteich auf einem Grundstück an der Grabenstraße gefunden. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 87-jährigen Grundstückseigentümers feststellen.

Die Kripo ermittelt nun zur Todesursache.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Elsterwerda: Am Dienstag wurde der Polizei ein Tankbetrug angezeigt, der sich bereits am Montagabend gegen 17:45 Uhr ereignet hatte. Der Fahrer eines weißen VW-Transporters betankte zunächst sein Fahrzeug mit Kraftstoff im Wert von etwa 100 Euro und verließ im Anschluss das Tankstellengelände an der Lauchhammerstraße, ohne den fälligen Betrag zu bezahlen.

Elsterwerda: Bisher unbekannte Täter beschädigten durch die Verwendung von Pyrotechnik am frühen Mittwochmorgen einen Fahrkartenautomaten am Bahnhof Elsterwerda-Biehla. Die Polizei wurde gegen 04:00 Uhr über den Vorfall informiert. Ein Zeuge hatte zwei dunkelgekleidete Personen am Bahnhof gesehen. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten jedoch noch nicht zur Feststellung dieser. Zum erlangten Diebesgut und Höhe des Sachschadens können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Elsterwerda: Der Fahrer eines PKW VW stieß am Dienstag gegen 15:45 Uhr beim Ausparken in der Burgstraße gegen ein Laterne. Diese Unachtsamkeit wurde mit Beschädigungen von rund 3.500 Euro recht teuer. Die Laterne blieb standhaft und der GOLF fahrbereit.

Doberlug-Kirchhain: Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten bisher Unbekannte aus einem Schuppen auf einem Grundstück in Trebbus insgesamt drei Fahrräder und ein Einrad, wie der Polizei am Dienstagnachmittag angezeigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Finsterwalde: Bei einem Vorfahrtunfall kollidierten am Dienstag gegen 16:45 Uhr an der Kreuzung Rue de Montataire/Ecke Geschwister-Scholl-Straße ein PKW HYUNDAI und ein RENAULT. Die 68-jährige Renault-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und durch Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit, allerdings steht eine in Mitleidenschaft gezogene Laterne nun schief.

Sonnewalde: Bei Sonnewalde krachte es am Dienstagabend gegen 20:15 Uhr zwischen einem PKW VW und einem Wildschwein. Das Tier verendete an der Unfallstelle, der PASSAT blieb mit Schäden von rund 1.500 Euro fahrbereit.

red/pm

 

 

Das könnte Sie auch interessieren