*

Bedeckt

2 °C
Nord-Nordwest 1.1 km/h

Finsterwalde Freitag, 09 November 2018 von Redaktion

Zeugen nach räuberischem Diebstahl in Finsterwalde gesucht

Zeugen nach räuberischem Diebstahl in Finsterwalde gesucht

In Finsterwalde sucht die Polizei nach Zeugen. Am Donnerstagabend hat sich in einem Geschäft in der Südpassage ein räuberischer Diebstahl ereignet. Vier Täter hatten gegen 19 Uhr Bekleidung aus der Auslage gestohlen. Als die Inhaberin einen der Diebe stellen wollte, schlug dieser ihr auf den Oberkörper und flüchtete. 

Dazu teilte die Polizei mit:

Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich bei den Dieben um drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 18 und 22 Jahren. Die Täter waren dunkel gekleidet und haben deutsch gesprochen. Zwei der Täter flüchteten mit Fahrrädern und die anderen beiden zu Fuß. Auf der Saarlandstraße entfernten sich zwei Täter in Richtung Westfalenstraße, zwei in Richtung Brandenburger Straße. Im Rahmen der bisher geführten Ermittlungen konnten die Täter noch nicht identifiziert werden. Daher wendet sich die Kriminalpolizei an die Öffentlichkeit und fragt: Wer hat die Tat selbst oder die Täter auf der Flucht beobachtet? Wer kann Hinweise zur Identität der Täter geben? Mit Ihren sachdienlichen Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter der Telefonnummer 03531 781 1227 oder die Interwache der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Schlieben: Polizei findet alte Weltkriegsmunition und Waffenteile in Garagenkomplex (zum Artikel).

Doberlug-Kirchhain: Von einer Druckerhöhungsstation am Akazienweg entwendeten bisher unbekannte Täter vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag etwa zwölf Meter Dachumrandungen aus Blech. Der entstandene Schaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Landkreis Elbe-Elster: Donnerstagnachmittag ereigneten sich gleich drei Verkehrsunfälle innerhalb von 45 Minuten im Elbe-Elster-Land. Nach einem Vorfahrtfehler kollidierten zunächst gegen 14:15 Uhr in Prösen an der Kreuzung Hauptstraße/Ecke Großenhainer Straße zwei PKW VW. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 4.000 Euro. Im Schliebener Ortsteil Krassig krachte es gegen 14:45 Uhr bei einem Vorfahrtunfall zwischen einem PKW DAEWOO und einem VW-Transporter. Auch hier blieb es bei Sachschäden von etwa 2.000 Euro. Auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße in Doberlug-Kirchhain fuhr wenig später ein PKW SKODA auf einen FORD auf. Schadensbilanz hier – rund 3.500 Euro. Verletzt wurde in allen Fällen niemand.

Doberlug-Kirchhain: Auch am Donnerstag blieb es tierisch im Elbe-Elster-Kreis. Zwischen Hennersdorf und Doberlug-Kirchhain stieß gegen 21:45 Uhr ein MERCEDES-Transporter mit einem Pferd zusammen. Insgesamt waren neun Pferde von einer Koppel ausgerissen, die wenig später wieder eingefangen werden konnten. Das am Unfall beteiligte Tier wurde nach ersten Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich verletzt. Am VITO entstanden Schäden von knapp 3.000 Euro.

 

Das könnte Sie auch interessieren