Landkreis
Elsterwerda Donnerstag, 22 Juli 2010 von Helmut Fleischhauer

Die richtige Bewerbung macht’s

Die richtige Bewerbung macht’s

Alleinerziehende des Projektes BALANCE verschaffen sich Ihre Jobchancen durch professionelle Bewerbungsunterlagen und individuelle Vorbereitungen auf Vorstellungsgespräche. Kerstin David (bam GmbH) berichtet als Betreuerin der Alleinerziehenden am Standort Elsterwerda über die aktuelle Bewerbungsphase.
Frau David, welche Rolle übernimmt die bam GmbH bzw. übernehmen Sie als Betreuerin im Projekt BALANCE?
Das Projekt BALANCE wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales
und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Als ein Projektpartner des Projektträgers „Generationen gehen gemeinsam“ (G3) e.V. sind wir vor Ort für die Integration und Unterstützung von langzeitarbeitslosen Alleinerziehenden
zuständig. Dazu gehört vor allem die Unterstützung bei der Jobsuche.
Was unterscheidet Ihre Bewerbungsbetreuung von vielen anderen?
Unsere TeilnehmerInnen sollen Spaß am Bewerben haben. Wir erarbeiten mit unseren Alleinerziehenden eine Bewerbungsmappe, die Ihre eigene Persönlichkeit widerspiegelt. Eine hausinterne professionelle Grafikerin hat
Ihnen individuelle Möglichkeiten aufgezeigt, wie man mit ein paar Layouttricks aus der Masse heraus stechen kann.
Hat sich Ihre Vorgehensweise gelohnt?
Dass die bisherige Projektarbeit bereits Früchte trägt, zeigt sich an den 7 Vermittlungen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen. Ein weiteres Beispiel: Die 27-jährige Restaurantfachfrau Mareen Kirsche aus Großthiemig hat Ihre Chance im Projekt bereits genutzt und Ihre ganz persönliche und stilvolle Bewerbungsmappe für die Hotel- und Restaurantbranche erstellt. Der erste Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: ein regionales Hotel hat sie bereits zum Probearbeiten verpflichtet. Wir hoffen alle auf eine Einstellung.
Arbeiten Sie auch mit externen Partnern?
Nachdem alle unsere Teilnehmerinnen attraktive und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit viel Liebe zum Detail erstellt haben, stehen und standen bereits die ersten Bewerbungsgespräche an. Was lag also näher, als einen Trainer einzuladen, der selbst in der Personalarbeit tätig ist und Bewerbungsgespräche in Unternehmen führt? Mit Bernd Kirsten von delta-plus-Training hatten wir den richtigen Berater gefunden. Er ist seit 17 Jahren als Personaltrainer in Unternehmen tätig und bildet selbst an der IHK in Dresden Personalfachkaufleute aus. Herr Kirsten gab zunächst einen Überblick, wie Bewerbungsgespräche in den verschiedenen Branchen ablaufen können, welche Fragen gestellt werden könnten und worauf die Personalchefs, Geschäftsführer, Pflegedienstleiter usw. achten.
Mit welchen Bewerbungsfragen werden Alleinerziehende besonders konfrontiert?
Hauptknackpunkt sei oft die Frage nach der abgesicherten Kinderbetreuung während der Arbeitszeit. Viele lassen sich zu oft von dieser Frage aus dem Konzept bringen. Doch das ist oft gar nicht nötig. Lösungsansätze zur KITA-, Hort- und Tagesmütterbetreuung wurden zum Teil schon in der Bewerbungsphase mit uns als Betreuern besprochen.
Was ist bei Vorstellungsgesprächen zu beachten?
Das Supertalent ist genauso wenig gefragt, wie das Mauerblümchen. Wichtig ist, sich auf das Umfeld des Unternehmens einzustellen. Je nach Branche ist oft ein ganz anderer Umgangston zu erwarten. Im Gespräch punkten unsere ProjektteilnehmerInnen mit der eigenen Recherche der Firmeninternetseite – das zeugt von Interesse. Aber am Wichtigsten ist, dass jeder Bewerber sagen kann, wo die eigenen Fähigkeiten liegen und was er bisher für Leistungen erbracht hat. Herr Kirsten zeigte den Teilnehmerinnen daher, wovon das eigene Selbstwertgefühl abhängt und wie man es selbst aktiv beeinflussen kann. Ein Vorstellungsgespräch ist keine Einbahnstraße. Auch die BewerberInnen sollten die Gelegenheit nutzen und einige Fragen stellen. Klug gestellte Fragen unterstreichen, dass man sich Gedanken gemacht hat und wirklich für die Stelle interessiert.
Wie geht es nun weiter?
Unsere Teilnehmerinnen zogen ein positives Fazit aus allen Bewerbungsinitiativen. Wie Mareen Kirsche ist die gesamte BALANCE- Teilnehmergruppe aus Elsterwerda gestärkter und sicherer für die bevorstehenden Bewerbungsphasen, Vorstellungsgespräche, Praktika und Probearbeiten.
Stephanie Auras (Verein „Generationen gehen gemeinsam“ (G3) e.V.)

Das könnte Sie auch interessieren