*

Bedeckt

0 °C
Ost 1.1 km/h

Doberlug-Kirchhain Freitag, 28 September 2018 von Redaktion

Mit Mistgabel verteidigt. Feuerwehr in Doberlug-Kirchhain behindert

Mit Mistgabel verteidigt. Feuerwehr in Doberlug-Kirchhain behindert

Eine Unratverbrennung auf einem Privatgrundstück erforderte am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr einen Einsatz der freiwilligen Feuerwehr in Nexdorf (Doberlug-Kirchhain). Wegen starker Rauchentwicklung verbrannter Matratzen und Holz wollte die Feuerwehr ablöschen, wurde vom Eigentümer mit vorgehaltener Mistgabel jedoch am Einsatz gehindert. Erst nach eindringlichen Gesprächen der Polizei mit dem 73-Jährigen legte der die Mistgabel nieder.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:

Finsterwalde: Am Donnerstag wurde der Polizei der Diebstahl von Scheinwerfern eines in der Tuchmacherstraße abgestellten Baggers angezeigt. Vermutlich hatten die Diebe bereits zuvor die elektrische Verkabelung getrennt, um dann die Scheinwerfer zu entwenden. Der Schaden wurde auf über 2.000 Euro geschätzt.

Bad Liebenwerda: Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der B 101, im Bereich der Ampelkreuzung in Richtung Elsterwerda ein Auffahrunfall, an dem ein PKW SKODA und ein VW beteiligt waren. Bei einem Sachschaden von zirka 1.500 Euro bleiben beide Fahrzeuge fahrbereit.

Elsterwerda: Wegen der Missachtung der Vorfahrt kam es am Donnerstagabend gegen 18:00 Uhr in der Haidaer Straße zum Zusammenstoß zwischen einem PKW PEUGEOT und VW. Verletze waren nicht zu beklagen. Rund 1.500 Euro Schaden mussten bilanziert werden.

Finsterwalde: Ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Fahrradfahrer ereignete sich am Donnerstagnachmittag in der Cottbuser Straße. Nachdem ein PKW FORD einen Radfahrer überholt und touchiert haben soll, fuhr dieser gegen einen geparkten PKW MAZDA und verletzte sich an der Hand. Gleichwohl der PKW-Fahrer eine Berührung bestreitet, wurden die Ermittlungen dazu aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von über 1.000 Euro.   

 

Das könnte Sie auch interessieren