Landkreis
Elbe Elster Freitag, 04 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

Elbe-Elster: 90-Jähriger im eigenen Haus bestohlen

Elbe-Elster: 90-Jähriger im eigenen Haus bestohlen

In Prösen im Landkreis Elbe-Elster wurde ein 90-Jähriger in seinem eigenen Wohnhaus um einen dreistelligen Geldbetrag bestohlen. Das gab die Polizei bekannt. Gestern wurde der Rentner von einem Unbekannten vor seinem Grundstück in ein Gespräch verwickelt. Der Mann gab sich als Polizist aus. Als er in das Haus des Rentners gelassen wurde, kam eine weitere Person dazu. Der 90-Jährige wurde abgelenkt und bemerkte nicht, wie ihm Bargeld aus der Wohnung gestohlen wurde. Die beiden Tatverdächtigten waren zirka 50 Jahre alt und sprachen deutsch. Aus gegebenem Anlass weist die Polizei darauf hin, dass sich Polizeibeamte immer mit einem Dienstausweis der Brandenburger Polizei ausweisen.  

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Elsterwerda: Gleich drei Anzeigen wurden am Donnerstag bei der Polizei wegen Sachbeschädigung in Elsterwerda erstattet. So wurde in der Bahnhofstraße ein Wohnhaus mit grauer Farbe beschmiert. In der Hauptstraße wurden die Fassaden von einem Hotel und einem Wohnhaus mit Farbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Elsterwerda: Auf der Heinrich-Heine-Straße beachtete am Freitag kurz nach 6:00 Uhr der Fahrer eines PKW die Vorfahrt einen anderen PKW-Fahrers nicht, so dass es zu einer Kollision der beiden Autos kam. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro.

Falkenberg: Unbekannte Täter zerkratzten eine Schaufensterscheibe eines Einkaufsmarktes in der Lindenstraße. Der Schaden wurde am Donnerstag festgestellt und bezifferte sich auf mindestens 1.000 Euro.

Falkenberg: Auf der Uebigauer Straße ist am Freitagmorgen gegen 7:30 Uhr ein Kradfahrer gestürzt. Der 16-Jährige wurde dabei verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der entstandene Sachschaden bezifferte sich auf 5.000 Euro. 

Lebusa: Am Freitagmorgen mussten Mitarbeiter der Agrargenossenschaft feststellen, dass mehrere Büroräume und Behältnisse aufgebrochen worden waren. Die genaue Schadenshöhe sowie Angaben zur möglichen Beute der Einbrecher liegen zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Gorden: Am Donnerstag kollidierten gegen 17:30 Uhr zwei PKW in der Hohenleipischer Straße bei einem Auffahrunfall. Beide Fahrzeuge waren danach mit einem geschätzten Schaden von rund 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon.

Langennaundorf: Nicht mehr fahrbereit war ein PKW nach einem Verkehrsunfall gegen 7:00 Uhr am Freitagmorgen. Der Autofahrer war mit seinem Fahrzeug bei glatter Fahrbahn am Abzweig nach Wiederau von der Straße abgekommen. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden belief sich auf mindestens 2.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren