Lübben (Spreewald) Mittwoch, 23 Januar 2019 von Redaktion

Spendenaktion nach Brand in Lübbener Schillerstraße

Spendenaktion nach Brand in Lübbener Schillerstraße

Der Wohnhausbrand in der Lübbener Schillerstraße am 18. Januar hat das Zuhause vieler Menschen unbewohnbar gemacht. Durch die Löscharbeiten in der Wohnung im Dachgeschoss wurden die darunter liegenden Wohnungen stark in Mitleidenschaft gezogen. Einige Mieter müssen nicht nur neue Möbel und Geräte anschaffen, sondern auch teilweise den Aufenthalt in Ferienwohnungen bezahlen. Dabei sind nicht alle Kosten durch die Gebäude- und Hausratversicherungen gedeckt. Daher hat sich die Stadt Lübben dazu entschlossen, einen Spendenaufruf zu starten.

Den Schrecken der Brandnacht kann leider niemand ungeschehen machen. Aber dort zu helfen, wo Versicherungen nicht greifen, ist möglich. Zahlreiche Lübbenerinnen und Lübbener haben in den vergangenen Tagen ihre Hilfsbereitschaft signalisiert. Deshalb rufen Lübbens Bürgermeister Lars Kolan und der Geschäftsführer der Lübbener Wohnungsbaugesellschaft Frank Freyer die Lübbener dazu auf, die Geschädigten finanziell zu unterstützen.

Dazu wurde ein Spendenkonto eingerichtet:

Konto: DE09 1605 0000 3681 0240 99

Inhaber: Stadt Lübben (Spreewald)

Verwendungszweck: Spende Schillerstrasse

Über die sachgemäße Vergabe der Spenden entscheidet ein Gremium aus Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadtverwaltung und der Wohnungsbaugesellschaft. Nicht verbrauchte Gelder werden dem Verein „Wir helfen“ zugeführt, der Familien in ähnlichen Notlagen im Altkreis Lübben unterstützt.

Die Aufrufenden danken allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre in den vergangenen Tagen signalisierte Hilfsbereitschaft und Anteilnahme sowie allen Spenderinnen und Spendern für ihre Großzügigkeit.

red/pm

Bild: Stadt Lübben

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote