Landkreis
Dahme Spreewald Donnerstag, 29 April 2021 von Redaktion

PKW-Brand auf der A13 bei Freiwalde

PKW-Brand auf der A13 bei Freiwalde

Am Donnerstag den 29.04.2021 wurde gegen 16:10 Uhr die Feuerwehr Luckau/Stadt und deren Ortswehr Duben zu einem PKW Brand auf die A13 in Fahrtrichtung Dresden alarmiert. Auf Anfahrt stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht wie gemeldet auf Höhe Duben stand, sondern kurz vor der Abfahrt Freiwalde. Somit wurden gegen 16:20 Uhr, die Feuerwehren Golßen und Rietzneuendorf nachalarmiert und für Luckau und Duben der Einsatz abgebrochen. Am Einsatzort eingetroffen, wurde durch die Feuerwehr Rietzneuendorf die Brandbekämpfung mittels einem C-Rohr eingeleitet und der rechte Fahrstreifen abgesichert. Der Brand im Motorraum des Fahrzeuges war schnell gelöscht. Nach ca.einer Stunde war der Einsatz beendet, verletzt wurde niemand.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Schulzendorf: Polizei sucht Hinweise: 82-Jährige aus Schulzendorf vermisst ->> Weiterlesen

Schönefeld: Polizeibeamte kontrollierten am Mittwochabend gegen 20:00 Uhr einen 49 Jahre alten Autofahrer, der in der Mittelstraße mit einem PKW VW unterwegs war. Der Mann machte zunächst falsche Angaben zu seiner Identität. Bei der Überprüfung wurde bekannt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem ergab ein Atemalkoholtest 0,68 Promille, ein Drogentest reagierte positiv auf Kokain. Das zog eine beweissichernde Blutprobe nach sich. Die Polizisten stellten die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sicher.

Niederlehme: Mitarbeiter einer Firma Am Möllenberg riefen am frühen Mittwochnachmittag die Polizei, da dort zwei Männer beim Diebstahl von Altmetall erwischt worden waren. Während ein Täter unerkannt flüchten konnte, wurde ein 18-Jähriger bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde der Transporter der beiden festgestellt, in dem etwa 500 Kilogramm Bremsscheiben und mehrere Auspuffanlagen geladen waren. Einer ersten Auskunft zufolge entstand der betroffenen Firma ein Schaden von rund 1.000 Euro. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, um ein Ermittlungsverfahren einzuleiten. Unter Einbeziehung von Kriminaltechnikern und eines Fährtenspürhundes wurden weitere Maßnahmen durch die Kriminalpolizei veranlasst, die bis zur Stunde andauern.

Golßen: Am frühen Mittwochnachmittag wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Straße der Einheit gerufen. Eine Kollision zwischen einem PKW MAZDA und einem OPEL hatte rund 3.000 Euro Sachschaden zur Folge. Dennoch blieben beide Autos fahrbereit und die Insassen unverletzt.

Königs Wusterhausen, Eichwalde: Rettungskräfte und Polizei wurden am Mittwoch gegen 14:15 Uhr zur Königs Wusterhausener Bahnhofstraße gerufen, da dort eine 61-jährige Fahrradfahrerin bei einem Alleinunfall auf das Pflaster gestürzt war. Sie wurde zur medizinischen Versorgung ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Donnerstagvormittag war die Missachtung der Vorfahrt die Ursache eines Verkehrsunfalls in Eichwalde. Ein PKW TOYOTA war kurz vor 09:00 Uhr mit einer 72-jährigen Fahrradfahrerin zusammengestoßen, die daraufhin stürzte. Ihre leichten Verletzungen bedurften einer medizinischen Versorgung im Krankenhaus.

Schulzendorf, Bestensee: An der Ecke der Ernst-Thälmann- zur Richard-Israel-Straße ereignete sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall in Schulzendorf, der seine Ursache in der Missachtung der Vorfahrt hatte. Kurz vor 17:00 Uhr waren dort zwei PKW VW zusammengestoßen. Verletzt wurde dabei offenbar niemand, aber bei insgesamt etwa 8.000 Euro Sachschaden war ein Fahrzeug ein Fall für den Abschleppdienst. Nahezu gleichzeitig wurde der Polizei ein Vorfahrtunfall in Bestensee gemeldet. Auf der Franz-Mehring-Straße waren sich zwei PKW VW zu nahegekommen. Auch hier blieben die Insassen unverletzt, aber bei rund 5.000 Euro Sachschaden war ein Fahrzeug anschließend nicht mehr fahrtüchtig.

Groß Köris: Polizeibeamte stoppten am Mittwochabend gegen 21:30 Uhr einen PKW CITROEN in der Berliner Straße, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Nicht nur, dass die 28-jährige Fahrerin keinen gültigen Führerschein besaß, ein Drogenvortest reagierte zudem positiv auf Amphetamine. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde eine Blutprobe veranlasst. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet und der Frau die Weiterfahrt untersagt. Zur Gefahrenabwehr wurde ihr Autoschlüssel sichergestellt.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren